Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tipps vom Wirt aus Kranzegg

Jagdsaison bringt viel Wild auf die Teller - so klappt die Zubereitung

„Wildfleisch hat einfach einen tollen Geschmack“, lobt ein Gastronom und Jäger aus Kranzegg. (Symbolbild)

„Wildfleisch hat einfach einen tollen Geschmack“, lobt ein Gastronom und Jäger aus Kranzegg. (Symbolbild)

Bild: Oliver Bodmer (Symbolbild)

„Wildfleisch hat einfach einen tollen Geschmack“, lobt ein Gastronom und Jäger aus Kranzegg. (Symbolbild)

Bild: Oliver Bodmer (Symbolbild)

Jäger und Gastronomen wie Toni Rothärmel aus Kranzegg schwärmen von heimischem Wild. Ein Naturprodukt - medizinfrei obendrein. Wie es am besten schmeckt.
04.11.2021 | Stand: 12:06 Uhr

Beim Gedanken an einen Rehrücken auf dem Teller läuft so manchem das Wasser im Mund zusammen. Andere schwärmen vielleicht mehr für ein Hirschsteak oder Gulasch. In der Jagdsaison 2020, landete wieder viel Wild auf den Tellern. Eine Lanze für das Wildbret brechen da die Jäger, die das Fleisch an Hotels, Lokale, Metzgereien und privat verkaufen. Ihre Herausforderung: Die corona-bedingte Pause im Tourismus und auch in der Gastronomie ließ den Absatz deutlich sinken. (Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen im Corona-Newsblog)

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar