Eishockey

"Junge Wilde" bleiben an Bord: ERC Sonthofen baut auf den Nachwuchs

Der ERC Sonthofen um Trainer Peter Waibel (links) baut für das "Projekt Neuanfang" auf die Jugend.

Der ERC Sonthofen um Trainer Peter Waibel (links) baut für das "Projekt Neuanfang" auf die Jugend.

Bild: Günter Jansen

Der ERC Sonthofen um Trainer Peter Waibel (links) baut für das "Projekt Neuanfang" auf die Jugend.

Bild: Günter Jansen

Der ERC Sonthofen setzt für die Zukunft der ersten Mannschaft auf fünf U 20-Spieler aus den eigenen Reihen. Weitere Talente sollen folgen.
Der ERC Sonthofen um Trainer Peter Waibel (links) baut für das "Projekt Neuanfang" auf die Jugend.
Von Klaus Ottenbreit
26.03.2021 | Stand: 16:04 Uhr

Die „jungen Wilden“ bleiben an Bord. Der ERC Sonthofen setzt für den Neustart in der Eishockey-Bezirksliga weiter auf junge Gesichter aus der Region. Die Verantwortlichen der „Schwarz-Gelben“ bleiben damit ihrer Neuausrichtung treu und verstärken die erste Mannschaft um das Trainergespann Peter Waibel und Routinier Vladimir Kames mit zunächst fünf U 20-Spielern aus dem eigenen Nachwuchs.

Alle fünf Spieler waren bereits in der vergangenen, durch die Corona-Pandemie nach nur drei Spielen vorzeitig abgebrochenen Saison im Aufgebot der Oberallgäuer: Ben Tenzer und Tobias Köberle in der Abwehr sowie Linus Schöll, Jonas Gotzler und David Mische im Sturm.

Drei Stürmer mit großem Potenzial

Dabei ist David Mische mit nur 17 Jahren der Jüngste im Quintett der Sonthofer. Der Linksschütze ist ein guter Schlittschuhläufer und verfügt über einen guten Zug zum gegnerischen Tor. Nach seiner Grundausbildung in Sonthofen zog es Mische ab 2017 nach Kaufbeuren, später nach Füssen und Augsburg. Der 18-jährige Jonas Gotzler durchlief alle Nachwuchsmannschaften des ERC Sonthofen. Er ist ein Kämpfer, der sich in den Dienst der Mannschaft stellt. 2018 ging der Stürmer für eine Spielzeit mit der SG Oberstdorf/Sonthofen in der Bezirksliga auf Punktejagd.

Auch der dritte Stürmer, Linus Schöll, durchlief alle Nachwuchsmannschaften des ERC Sonthofen. Der laufstarke 20-Jährige ist technisch versiert und verfügt über einen guten Torinstinkt. 2018 und 2019 stand er im Aufgebot der ERC Bulls in der Oberliga.

Verteidiger-Duo weiter im Kader

Ebenso im Aufgebot der damaligen Sonthofer Mannschaft stand Verteidiger Ben Tenzer. Er ist ein Teamplayer und Kämpfer. Der 18-jährige Defensivspieler hat sein Handwerk über alle Altersklassen hinweg in Sonthofen erlernt. Das junge Quintett vervollständigt Tobias Köberle, ein technisch guter Verteidiger. Auch er stand im damaligen Aufgebot der ERC Sonthofen Bulls in der Oberliga. Der 18-jährige Linksschütze durchlief ebenfalls alle Nachwuchsteams des ERC.

Lesen Sie auch
Offensiv-Spieler Marco Reinholz will auch in der kommenden Eishockey-Spielzeit für den ERC Sonthofen auflaufen.
Eishockey-Bezirksliga

ERC Sonthofen bindet nächstes Duo für die kommende Saison

Die „jungen Wilden“ sollen in der kommenden Bezirksliga-Saison den nächsten Schritt gehen. Inwieweit weitere U 20-Spieler Einsätze in der ersten Mannschaft erhalten, ist offen. Für das Trainerduo Vladimir Kames und Peter Waibel steht jedenfalls die Integration eigener Nachwuchskräfte nach der letztjährigen Insolvenz der Spielbetriebs GmbH und dem folgenden Neuanfang in der Bezirksliga oben auf der Agenda. Für den ERC ist die Nachwuchsarbeit von zentraler Bedeutung, soll doch für die Kinder und Jugendlichen der Sprung in die erste Mannschaft weiterhin eine Perspektive darstellen.