Handball-Bezirksoberliga

Kampf um die Klasse: Harte "Englische Woche" für Sonthofer Handballer

Der TSV Sonthofen um Trainer Sven Heldt (Mitte) kämpft um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.

Der TSV Sonthofen um Trainer Sven Heldt (Mitte) kämpft um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.

Bild: Günter Jansen

Der TSV Sonthofen um Trainer Sven Heldt (Mitte) kämpft um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.

Bild: Günter Jansen

Der TSV Sonthofen empfängt im ungewohnten Rhythmus Herrsching II in den Play-downs. Die Gastgeber sind gewarnt und stehen allmählich unter Druck.
##alternative##
Von lak
10.05.2022 | Stand: 18:03 Uhr

Es ist ein ungewohnter Spielrhythmus – zur ungewohnten Zeit. Nun sind die Handballer des TSV Sonthofen wahrlich nicht geübt darin, „Englische Wochen“ zu absolvieren. Noch dazu befinden sich die Oberallgäuer Mitte Mai in aller Regel schon längst in der Sommerpause. Im Frühsommer 2022 allerdings kämpfen die Schützlinge von Trainer Sven Heldt in den Play-downs der Bezirksoberliga um ihre sportliche Zukunft.

Denn nachdem das Rückspiel zwischen dem TSV und dem SV Pullach am vergangenen Wochenende verschoben wurde, stehen nun zwei schwere Brocken innerhalb von drei Tagen an. Am Donnerstag gastiert die Landesliga-Reserve des TSV Herrsching ab 20 Uhr in der Sonthofer Allgäu-Sporthalle. Der Eintritt für Zuschauer ist kostenlos. Schon am Samstag geht es für Sonthofen mit dem Auswärtsspiel in Fürstenfeldbruck weiter.

Herrsching ist das Top-Team aus der Ost-Staffel

Der TSV Herrsching II ist mit der Empfehlung von sechs Siegen und einem Unentschieden in die Playdowns gestartet und gilt als stärkste Mannschaft der Ost-Staffel. Gestützt auf eine sehr gute Jugendarbeit ist die Bezirksoberliga-Mannschaft das Bindeglied zur Landesliga.

Dabei erhalten vor allem die Spieler reichlich Einsatzzeiten, die auch in der Landesliga eingesetzt werden. Etliche Spieler der Oberbayern haben allerdings auch schon in der A-Jugend-Bayernliga Erfahrung gesammelt. Auf die Sonthofer Mannschaft um Trainer Sven Heldt wird also eine Menge Arbeit zukommen – auf jeden Fall aber ein Gegner, der schnell und körperbetont spielt. Man kann in der Spielweise –Herrschings Parallelen zur SG Kempten-Kottern erkennen.

Bilderstrecke

Feuer, Weltrekorde und Schicksalsschläge: Diese Bilder haben das Oberallgäu bewegt

Sonthofens Trainer Heldt: „Immer einen Schritt zu spät“

In diesem Spiel agierte der TSV Sonthofen meist auf Augenhöhe, auch weil die Mannschaft fokussiert war. Eine Eigenschaft, die man vor zwei Wochen im Auswärtsspiel gegen Pullach schmerzlich vermisst hat. „Wir haben die einfachsten Dinge nicht umgesetzt und sind in der Abwehr immer den einen Schritt zu spät gewesen“, analysiert Heldt die 23:35-Niederlage.

Lesen Sie auch
##alternative##
Handball-Play-downs

Leistungsexplosion nach der Pause: So können Sonthofens Handballer wieder hoffen

Dass es der TSV weitaus besser kann, hat das Team auch schon bewiesen. Nun liegt es vor allen Dingen an den Spielern, ihrem Trainer zu zeigen, dass sie gewillt sind, den Kampf um den Klassenerhalt anzunehmen. Die Spiele gegen Herrsching waren in der Vergangenheit immer äußerst kampfbetont und spannend – wobei sich meist die Heimmannschaft durchsetzte. Für das Spiel am Donnerstagabend bleibt abzuwarten, mit welchem Kader der TSV Herrsching II letztendlich aufläuft.

TSV Sonthofen muss auf ein Trio verzichten

Sonthofen wird als Außenseiter in die Partie gehen, rechnet sich aber dennoch eine Chance aus. Kapitän Mike Burgdorf erwartet von der Mannschaft einen konzentrierten Auftritt: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen – in dieser Phase mehr denn je. Vor allem in den Play-downs sollte man gegen jede Mannschaft eine Chance haben. Wir müssen nur endlich wieder unsere Basics abrufen.“

Dabei wird der Kapitän selbst nicht helfen können. Burgdorf, Routinier Ralf Günter und Philipp Pache werden am Donnerstag aus beruflichen Gründen nicht mitwirken können. Ansonsten kann Heldt auf einen vollen Kader bauen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.