Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Regeln

Kontrolle der 15-Kilometer-Regel stellt Polizei im Oberallgäu vor Probleme

Am Freitag wurden die Autofahrer auf dem Weg zur Imbergbahn im Oberstaufener Ortsteil Steibis von der Polizei kontrolliert. Doch einen Verstoß gegen die Corona-Regeln festzustellen, ist gar nicht so leicht.

Am Freitag wurden die Autofahrer auf dem Weg zur Imbergbahn im Oberstaufener Ortsteil Steibis von der Polizei kontrolliert. Doch einen Verstoß gegen die Corona-Regeln festzustellen, ist gar nicht so leicht.

Bild: Günter Jansen

Am Freitag wurden die Autofahrer auf dem Weg zur Imbergbahn im Oberstaufener Ortsteil Steibis von der Polizei kontrolliert. Doch einen Verstoß gegen die Corona-Regeln festzustellen, ist gar nicht so leicht.

Bild: Günter Jansen

Die Polizei kontrolliert bei Oberstaufen die Einhaltung der Corona-Bestimmungen und der 15-km-Regel. Warum es nicht einfach ist, einen Verstoß festzustellen
15.01.2021 | Stand: 18:36 Uhr

Wenige Autos kämpfen sich am Freitagmorgen die Straße von Oberstaufen nach Steibis hinauf. Es hat zwar aufgehört zu schneien, doch die Straßen sind an diesem Vormittag noch nicht ganz frei. Noch einmal um die Kurve und dann stehen dort plötzlich vier Männer in leuchtend gelben Warnwesten auf der Straße. Kelle raus, Fenster runter. „Einmal rechts ranfahren bitte.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat