Polizei rätselt

Kuriose Vorfälle: Zwei tote Hunde an Gewässern im Oberallgäu gefunden

Viele Hunde lieben das Wasser und schätzen im Sommer die Abkühlung. Doch jetzt wurden gleich zwei Tote Tiere in Oberallgäuer Gewässern entdeckt. (Symbolfoto)

Viele Hunde lieben das Wasser und schätzen im Sommer die Abkühlung. Doch jetzt wurden gleich zwei Tote Tiere in Oberallgäuer Gewässern entdeckt. (Symbolfoto)

Bild: Philipp Kinne

Viele Hunde lieben das Wasser und schätzen im Sommer die Abkühlung. Doch jetzt wurden gleich zwei Tote Tiere in Oberallgäuer Gewässern entdeckt. (Symbolfoto)

Bild: Philipp Kinne

Zwei seltsame Vorfälle im Oberallgäu beschäftigen Polizei und Tierheim. Die Suche nach den Hundehaltern verlief bisher erfolglos
04.07.2020 | Stand: 22:00 Uhr

Zwei tote Hunde wurden in den vergangenen Tagen an Oberallgäuer Gewässern gefunden. Die Vorfälle geben Polizei und Tierschützern Rätsel auf. Zunächst am 18. Juni gegenüber dem Parkplatz am Inselsee bei Altmummen in Blaichach: „Eine Spaziergängerin hat dort einen kleinen weißen Hund gemeldet, der angeschwemmt wurde“, erzählt Iris Thalhofer, Vorstand des Tierschutzvereins Immenstadt-Oberstaufen. Als die Polizei vor Ort eintraf, seien das tote Tier und die Frau spurlos verschwunden gewesen, berichtet Thalhofer. „Vielleicht hat die Polizei an der falschen Stelle gesucht, aber wir haben nichts mehr gefunden.“

Zweiter Vorfall innerhalb von zehn Tagen

Zehn Tage später kam es in Sonthofen zu einem ähnlichen Vorfall: Ein kniehoher, brauner, unkastrierter Rüde hing in einem Rechen im Mühlbach. Er hatte weder eine Kennzeichnung noch einen Mikrochip. Den Tierschutzvereinen Sonthofen und Immenstadt liegen jedoch keine Meldungen über vermisste Hunde vor, sagt Thalhofer. Und auch die Polizei Sonthofen gibt an, dass sich noch niemand bezüglich des Vierbeiners gemeldet hat.

Keiner meldet Tiere als vermisst

„Das ist sehr eigenartig. Normalerweise haben wir solche angeschwemmten Hunde nur sehr selten. Und jetzt gab es gleich zwei Fälle hintereinander“, sagt Thalhofer. „Und wenn einmal ein Hund ins Wasser fällt, melden sich die Besitzer zu 90 Prozent bei uns oder der Polizei“.

Hundehalter sollen sich bei Polizei melden

Wer seinen Hund vermisst kann unter Telefon 0160/5964949 Kontakt zum Tierschutzverein Sonthofen oder unter Telefon 08323/7808 Kontakt zum Tierschutzverein Immenstadt-Oberstaufen aufnehmen.

Dramatische Szenen auf der A7 am Samstag: Ein kleines Mädchen musste nach einem Krampfanfall in einem Auto sofort mit dem Heli abtransportiert werden.

Lesen Sie auch
##alternative##
Ausgesetzte Haustiere in Marktoberdorf

Im Pappkarton am Straßenrand ausgesetzt: Tierheim Marktoberdorf findet mehrere Tiere