Kreisbehörde erklärt Ablauf der Impfkampagne im Oberallgäu

Landratsamt wehrt sich gegen Gerüchte: Impfdosen werden nicht weggeworfen

Was passiert mit übrigbleibenden Dosen der Corona-Impfstoffe? Zu dieser Frage hat das Landratsamt Oberallgäu jetzt Stellung genommen.

Was passiert mit übrigbleibenden Dosen der Corona-Impfstoffe? Zu dieser Frage hat das Landratsamt Oberallgäu jetzt Stellung genommen.

Bild: Martina Diemand

Was passiert mit übrigbleibenden Dosen der Corona-Impfstoffe? Zu dieser Frage hat das Landratsamt Oberallgäu jetzt Stellung genommen.

Bild: Martina Diemand

Viele Oberallgäuer sind besorgt, dass Impfstoff verloren gehen könnte. Deshalb gibt es eine Nachrückerliste. An der Impfreihenfolge ändert sich dadurch nichts.
19.04.2021 | Stand: 14:59 Uhr

Werden Impfdosen im Impfzentrum in Sonthofen weggeworfen? Diese Frage beschäftigt offenbar hartnäckig manche Leser unserer Zeitung, wie Zuschriften belegen. Beim Landratsamt nachgefragt, lautet die Antwort von Pressesprecher Andreas Kaenders: Nein. Er nimmt auch zu einer anderen Frage Stellung, die manche Bürger umtreibt: Gibt es im Impfzentrum eine Nachrückerliste, wenn Impfdosen übrig sind? Und wird in diesem Fall die Impfreihenfolge aufgegeben? Es gebe eine Nachrückerliste, die nur priorisierte Gruppen enthalte, antwortet Kaenders. Dadurch werde aber nicht die vorgegebene Reihenfolge geändert.

Landratsamt mahnt: Regeln einhalten

Dem Sprecher des Landratsamtes ist aufgrund der aktuell angespannten Lage bei den Infektionen wichtig, die Bürger nochmals auf die geltenden Regeln hinzuweisen: „Um Infektionen zu vermeiden“, sagt Kaenders, „bleiben Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen und die AHA+A+L-Regeln – Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltag mit Maske, Corona-Warn-App nutzen und Lüften – weiter essenziell.“