Neue Personalien im Verband

Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten wählt neuen Vorstand

Landschaftspflegeverband Kempten-Oberallgäu

Der neue Vorstand des Landschaftspflegeverbands (von links nach rechts): Manfred Werne, Peter Jäck, Klaus Knoll, Joachim Konrad, Anton Weiler, Karl Tannheimer, Dr. Michael Schneider, Tobias Böck und Toni Barth (es fehlen: Martina Wilhelm, Brigitte Kraft und Ralf Wiedemann).

Bild: Kathrin Schratt

Der neue Vorstand des Landschaftspflegeverbands (von links nach rechts): Manfred Werne, Peter Jäck, Klaus Knoll, Joachim Konrad, Anton Weiler, Karl Tannheimer, Dr. Michael Schneider, Tobias Böck und Toni Barth (es fehlen: Martina Wilhelm, Brigitte Kraft und Ralf Wiedemann).

Bild: Kathrin Schratt

Der Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten hat eine neue Führung gewählt und ein Mitglied zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
03.09.2021 | Stand: 15:05 Uhr

Bei der Mitgliederversammlung des Landschaftspflegeverbandes Oberallgäu-Kempten in Oy-Mittelberg hat der Verein Herbert Seger, Altbürgermeister aus Durach, zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Damit soll seine Tätigkeit als Vorsitzender von 2009 bis 2019 gewürdigt werden. In seiner Amtszeit wuchs der Verein und setzte Projekte in Höhe von drei Millionen Euro um. Nach einer Anpassung der Beiträge und Satzungsänderungen wurde ein neuer Vorstand gewählt. Er setzt sich aus Vertretern der Landwirtschaft, der Naturschutzverbände und der Kommunalpolitik zusammen.

Seit 2019 führte Alexander Streicher den Verein. Der Altbürgermeister aus Weitnau übergab jetzt die Verantwortung an Joachim Konrad, Bürgermeister von Altusried. Außerdem neu im Vorstand sind Martina Wilhelm (Bürgermeisterin Missen-Wilhams), Klaus Knoll (zweiter Bürgermeister Kempten), Tobias Böck (Landwirt), Brigitte Kraft (Landesbund für Vogelschutz) und Ralf Wiedemann (Bund Naturschutz).

Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten ernennt neue Geschäftsführerin

Bereits im Winter gab es Veränderungen im Verein, nachdem der bisherige Geschäftsführer Stefan Pscherer im Sommer 2020 nach Augsburg versetzt worden war. Nach einer Übergangsregelung entschied sich der Vorstand, die Biologin Leonie Schaefer, die bis dahin als Fachkraft angestellt war, zur Geschäftsführerin zu ernennen. Zusammen mit Kathrin Schratt und Sarina Thiel ist das Fachpersonal nun wieder komplett.

2020 war der Landschaftspflegeverband auf knapp 115 Hektar im Landkreis und Stadtgebiet Kempten tätig und hat rund 570.000 Euro für Maßnahmen umgesetzt: Streuwiesen-, Schilf- und Farnmahd, Gehölzentnahmen und Entbuschungen.

30 Projekte plant der Landschaftspflegeverband im Alpenvorland und der Berg-Region

Für das neue Landschaftspflegejahr, das trotz des regenreichen Sommers erfolgreich begann, sind 30 Projekte im Alpenvorland und der Bergregion auf knapp 140 Hektar vorgesehen – immer mit dem übergeordneten Ziel, die Artenvielfalt zu fördern und so die Allgäuer Natur- und Kulturlandschaft zu erhalten. Zum diesjährigen 25-jährigen Bestehen des Verbands hat der Verein sein Logo geändert und ist innerhalb Sonthofens umgezogen. Seit Kurzem befindet sich die Geschäftsstelle in der Promenadestraße 9 in Sonthofen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Auszeichnung im Oberallgäu

Ehrenbürger: Durachs Altbürgermeister Herbert Seger und seine "heldenhafte Leistung"

Lesen Sie auch: