Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sportserie „Nach-Spiel-Zeit“

43 Jahre nach dem WM-Triumph: Wie Maria Epple-Beck heute lebt

Bildnummer: 07196695  Datum: 04.02.1978  Copyright: imago/Sven Simon  Maria Epple (BR Deutschland); Vneg, Vsw, quer, BRD Alpine Ski WM 1978, Ski Alpin, Skisport, Riesenslalom Garmisch Partenkirchen Dynamik,  Alpiner Skilauf WM Damen Einzel Einzelbild Aktion Personen    Image number 07196695 date 04 02 1978 Copyright imago Sven Simon Mary Epple BR Germany Vneg Vsw horizontal Germany Alpine Ski World Cup 1978 Ski Alpine Skiing Giant slalom Garmisch Partenkirchen churches Dynamics Alpine Skiing World Cup women Singles Single Action shot Human Beings

Der Schwung ihres Lebens: Am 4. Februar 1978 wird Maria Epple in Garmisch-Partenkirchen sensationell Weltmeisterin im Riesenslalom.

Bild: imago

Der Schwung ihres Lebens: Am 4. Februar 1978 wird Maria Epple in Garmisch-Partenkirchen sensationell Weltmeisterin im Riesenslalom.

Bild: imago

1978 krönt sich Maria Epple-Beck als 18-Jährige zur besten Skifahrerin der Welt. Warum die Gunzesriederin die Sternstunde heute als Fluch und Segen sieht.
16.01.2021 | Stand: 13:43 Uhr

Sie sind Olympiasieger und waren Publikumslieblinge, haben die Region auf der großen Weltbühne des Sports vertreten oder sind zur Clublegende im benachbarten Dorfverein geworden. In unserer neuen Rubrik „Nach-Spiel-Zeit“ erzählen wir die Geschichten von zurückgetretenen Sportlern, deren Karrieren die Menschen der Region bewegt haben. Im zehnten Teil blicken wir auf Ski-Alpin-Weltmeisterin Maria Epple-Beck.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar