Freizeit

Mehr Parkplätze am Blaichacher Inselsee

Inselsee Parkplatz

Früher Liegewiese, jetzt Parkplatz: Am Wasserskilift Allgäu in Blaichach sind Stellplätze errichtet worden. Weitere sollen auch am benachbarten Inselsee folgen.

Bild: Silvia Reich-Recla

Früher Liegewiese, jetzt Parkplatz: Am Wasserskilift Allgäu in Blaichach sind Stellplätze errichtet worden. Weitere sollen auch am benachbarten Inselsee folgen.

Bild: Silvia Reich-Recla

Am Weg zu den Wasserskiliften dürfen Wohnmobile nicht mehr über Nacht bleiben. Bald soll ein allgemeines Parkverbot gelten. Wo Autos künftig stehen sollen.

03.06.2020 | Stand: 17:45 Uhr

Umsonst und draußen. So bleiben viele Fahrer von Wohnmobilen einfach an der kleinen Straße von Immenstadt zum Blaichacher Inselsee über Nacht stehen. Das ist dem Gemeinderat schon lange ein Dorn im Auge. Seit Kurzem gibt es dort Verbotsschilder, die von 22 bis 6 Uhr gelten. Und nicht nur das, bald soll die Verbindung zu den beiden Wasserskiliften gar nicht mehr zum Parken einladen: Die Gemeinde plant ein Verbot, um den Rettungsweg zu sichern, falls einmal ein schlimmerer Unfall passieren sollte.

Blaichachs Bürgermeister Christof Endreß möchte den Betreibern aber jetzt im Sommer „keine Steine in den Weg legen“. Es seien schließlich „beliebte und gut besuchte Ausflugsziele“. Es geht zum einen um den Wasserskilift Allgäu von Ekke Trost, der 1971 in Betrieb ging. Sein ehemaliger Schwiegersohn Wolfgang Wagner ist Besitzer und Betreiber des daneben liegenden Wasserskilifts Inselsee. Es gibt keine gemeinsame Liftkarte für beide Anlagen. Es sind getrennte Geschäfte. Deshalb ist auch jedes Unternehmen selbst dafür verantwortlich, die von der Gemeinde vorgegebenen Parkplätze zu realisieren.

Wasserski-Pionier kümmert sich

„Ungefähr 100 sind gefordert“, sagt Wasserski-Pionier Trost und ist mithilfe eines Freundes gleich mal in Vorleistung gegangen. Beide haben vor dem Wasserskilift Allgäu, der am Ende der Straße liegt – dann ist sie nicht mehr für den öffentlichen Verkehr nutzbar – ein Areal angelegt und schon mal 20 Stellplätze neben dem Biergarten eingearbeitet. Weitere gibt es neben der Straße auf einem Grundstück, das ihm gehört und auf der anderen Seite des Sees. Der Untergrund der bis voriges Jahr als Liegewiese genutzten Fläche war schon vor vielen Jahren so gestaltet worden, dass dort Autos parken können. „Die Baugenehmigung dafür liegt schon sehr lange vor“, sagt Bürgermeister Endreß.

Es sei „schade um die große Liegewiese“ , gab es vor einigen Monaten im Blaichacher Gemeinderat auch Stimmen, die sich dort keine abgestellten Autos vorstellen konnten. Aber das Areal ist weitläufig. Besitzer Trost sagt: „Auch den Beachvolleyballplatz kann man noch nutzen und den Kinderspielplatz sowieso.“ Die Geräte seien teilweise vom alten Spielplatz an der Ettensberger Montfortstraße. Der Spielplatz musste einem Wohnblock weichen und wird derzeit neu gestaltet und aufgebaut.

Weitere 60 Parkplätze muss auch Wolfgang Wagner an seinem Wasserskilift Inselsee demnächst bieten: „Er plant unter anderem die Ertüchtigung des Starterhauses“, sagt der Rathauschef. Im Café seien auch weitere Sitzplätze vorgesehen. Jetzt stellen die Besucher ihre Wagen rechts vor der Anlage ab. Später sollen weitere auf der anderen Seite des Inselsees folgen.