Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mobilität

Nahverkehr im Oberallgäu: Günstigeres Tagesticket für Bus und Bahn?

Attraktiver machen will der Landkreis Oberallgäu das Bus- und Bahnfahren. Das 100-Euro-Ticket lässt noch auf sich warten, aber ein anderer Vorschlag könnte womöglich schneller umgesetzt werden.

Attraktiver machen will der Landkreis Oberallgäu das Bus- und Bahnfahren. Das 100-Euro-Ticket lässt noch auf sich warten, aber ein anderer Vorschlag könnte womöglich schneller umgesetzt werden.

Bild: Benjamin Liss

Attraktiver machen will der Landkreis Oberallgäu das Bus- und Bahnfahren. Das 100-Euro-Ticket lässt noch auf sich warten, aber ein anderer Vorschlag könnte womöglich schneller umgesetzt werden.

Bild: Benjamin Liss

Bis der Landkreis Oberallgäu das 100-Euro-Ticket einführt, vergeht noch viel Zeit. Für eine kurzfristige Verbesserung haben die Kreisräte eine andere Idee.
10.11.2020 | Stand: 18:30 Uhr

Vom Tisch ist das 100-Euro-Ticket für Bus und Bahn nicht – das ist bereits in der Vergangenheit klar geworden. Doch es heißt weiter warten, wie Landrätin Indra Baier-Müller im Ausschuss für öffentlichen Verkehr, Energie und Klimaschutz klarmachte. Allerdings könnte ein anderer Schritt, quasi als Überbrückung, schneller umgesetzt werden: ein vergünstigtes Tagesticket fürs Oberallgäu. Bei drei Gegenstimmen beschloss der Ausschuss, das näher zu prüfen unter Berücksichtigung der Verkaufszahlen von Bus und Bahn und gleichzeitig eine Kalkulation für das 100-Euro-Ticket zu erstellen – wobei Baier-Müller vom „Bürgerticket“ sprach, da noch gar nicht klar sei, ob es tatsächlich 100 Euro werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat