Diesen Artikel lesen Sie nur mit
33-Millionen-Projekt in Oberstdorf

Neubau der Therme Oberstdorf beginnt im Frühjahr - aber die Kosten steigen und der Schnee bremst

Neue Therme Oberstdorf

So soll die Badehalle der neuen Therme Oberstdorf nach der Eröffnung im Jahr 2024 aussehen. Nachdem die vorbereitenden Arbeiten an der Baugrube abgeschlossen sind, sollen im Frühjahr die Arbeiten für den Rohbau des neuen Bades beginnen.

Bild: Auer Weber, Stuttgart

So soll die Badehalle der neuen Therme Oberstdorf nach der Eröffnung im Jahr 2024 aussehen. Nachdem die vorbereitenden Arbeiten an der Baugrube abgeschlossen sind, sollen im Frühjahr die Arbeiten für den Rohbau des neuen Bades beginnen.

Bild: Auer Weber, Stuttgart

Neubau der Therme Oberstdorf: Für 5,5 Millionen Euro vergibt der Gemeinderat die Rohbauarbeiten. Die aktuellen Stahlpreise treiben die Kosten in die Höhe.
01.12.2021 | Stand: 07:59 Uhr

Der Wintereinbruch hat die vorbereitenden Arbeiten für die neue Oberstdorf-Therme ausgebremst. Doch das 33-Millionen-Euro-Projekt liegt im Zeitplan, die vorbereitenden Arbeiten an der Baugrube sind fast abgeschlossen. Im Frühjahr soll der Neubau der Therme beginnen. Die Mitglieder des Marktgemeinderats vergaben jetzt einstimmig den Auftrag für die Rohbauarbeiten. Die sind mit rund 18 Prozent ein großer finanzieller Brocken. Die Kosten für den kompletten Rohbau aus Stahlbeton – die Baustelle einzurichten, die Grundleitungen zu verlegen sowie Blitz- und Erdungsanlagen herzustellen – liegen bei 5,5 Millionen Euro. Das sind 18 Prozent mehr als bisher geplant. Der Zuschlag ging nach einer europaweiten Ausschreibung an die Firma Josef Hebel aus Memmingen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar