Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verkehr

Neuer Busbahnhof: Ein 1200-Quadratmeter-Dach für die Fahrgäste

Direkt am Oberstdorfer Bahnhof ist das neue Mobilitätszentrum mit acht Haltestelle entstanden. Durch die moderne Dachkonstruktion können die Fahrgäste künftig trockenen Fußes in den Bus gelangen.

Direkt am Oberstdorfer Bahnhof ist das neue Mobilitätszentrum mit acht Haltestelle entstanden. Durch die moderne Dachkonstruktion können die Fahrgäste künftig trockenen Fußes in den Bus gelangen.

Bild: Benjamin Liss

Direkt am Oberstdorfer Bahnhof ist das neue Mobilitätszentrum mit acht Haltestelle entstanden. Durch die moderne Dachkonstruktion können die Fahrgäste künftig trockenen Fußes in den Bus gelangen.

Bild: Benjamin Liss

5,9 Millionen Euro hat das moderne Mobilitätszentrum in Oberstdorf gekostet, durch das jetzt die ersten Fahrzeuge rollen. Künftig halten auch zwei Elektrobusse an den acht neuen Haltestellen
01.02.2021 | Stand: 18:19 Uhr

Es war ein Wettlauf gegen die Zeit: Rechtzeitig zur Nordischen-Ski-WM 2021 sollte das neue Mobilitätszentrum in Oberstdorf fertig sein. Das ist gelungen. Auch wenn nicht wie geplant Wintersportfans am Bahnhof in die Busse zu Skisprung- und Langlaufstadion steigen können, weil die Weltmeisterschaft ohne Zuschauer stattfindet. Trotzdem hob Bürgermeister Klaus King bei der feierlichen Inbetriebnahme die Bedeutung des neuen Verkehrsknotenpunkts für Oberstdorf hervor: „Ein modernes Mobilitätszentrum hat den alten Busbahnhof abgelöst.“ 5,9 Millionen Euro haben die acht Haltestellen mit der modernen Dachkonstruktion gekostet.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat