Kinder spielen auf neuem Fußballfeld

Neues Fußball-Kleinspielfeld in Missen-Wilhams: Anwohner sind nicht begeistert

Missen Kleinspielfeld

Die Nutzung des neuen Kleinspielfeldes zwischen Grundschule und Pfarrhof (rechts im Bild) führte in Missen zu Diskussionen im Gemeinderat.

Bild: Olaf Winkler

Die Nutzung des neuen Kleinspielfeldes zwischen Grundschule und Pfarrhof (rechts im Bild) führte in Missen zu Diskussionen im Gemeinderat.

Bild: Olaf Winkler

Anwohner beschweren sich über Krach am neuen Fußball-Kleinspielfeld in Missen-Wilhams. Jetzt reagiert der Gemeinderat.
04.07.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Mit dem neuen Kleinspielfeld im Bereich des Pausenhofs der Grundschule in Missen hat die Gemeinde einen Volltreffer gelandet: Bei den Kindern im Ort kommt die neue Attraktion bestens an. Das allerdings könnte die gute Nachbarschaft mit den Anwohnern trüben, befürchtet Bürgermeisterin Martina Wilhelm. Bei ihr gab es Beschwerden, nachdem am vergangenen Samstag fast zwölf Stunden lang Betrieb auf dem Kleinspielfeld herrschte, samt Beschallung mit Musik. Nun hat der Gemeinderat reagiert: Die Nutzungszeiten werden beschränkt.

Auf dem Pausenhof sind in den vergangenen Monaten einige Attraktionen entstanden. Neben einem Klettergerät gibt es ein Fußball-Kleinspielfeld. Für die Gemeinde war stets klar: Nicht nur zu Schulzeiten soll der Bereich offenstehen. Als Spielplatz soll er auch am späten Nachmittag und am Wochenende zugänglich sein. Das haben Kinder und Jugendliche zuletzt eifrig genutzt.

Fußball auf Kleinspielfeld in Missen-Wilhams: Krach durch Fußball und Musik

Dass der Lärm durch das Auftreffen des Fußballs an den Wänden des Kleinspielfeldes die Nachbarn ebenso stört wie laute Musik, kann die Bürgermeisterin verstehen. Der Wunsch der Nachbarn: Samstags und sonntags sollte der Bereich nicht zugänglich sein.

Doch dieser Wunsch stieß im Gemeinderat auf wenig Gegenliebe: „Das wäre eine große Einschränkung“, monierte Ratsmitglied Michael Elfert, der zugleich zweiter Vorsitzender des TSV Missen-Wilhams ist. Für ihn steht zwar außer Frage, dass „Musik gar nicht geht“. Doch gerade samstags hätten Kinder die Zeit, die Anlage zu nutzen. Das sah auch Markus Pilger so.

Nutzungszeiten am Fußball-Kleinspielfeld in Missen-Wilhams

Auf eine gute Nachbarschaft sei die Kommune angewiesen, unterstrich Bürgermeisterin Wilhelm. Sie plädierte für einfache Regeln „und nicht an jedem Tag andere Zeiten“. Allerdings sollte am Samstag zumindest die Mittagsruhe gewährleistet sein. Ernst Schwarz warb dafür, die Zeiten erst probeweise einzuführen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußballschule

Volltreffer für Missen: 95 Kinder beim Camp von Michael Rummenigge

Und so hat es der Gemeinderat beschlossen: An Schultagen sind der Schulhof und das Kleinspielfeld von 16.30 bis 19 Uhr öffentlich zugänglich. Samstags und in den Ferien ist die Nutzung zwischen 14 und 19 Uhr erlaubt, sonn- und feiertags grundsätzlich untersagt.

Lesen Sie auch: