Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Lesend durch die Krise

Oberallgäuer Büchereien: E-Books und Reiseratgeber sind während der Pandemie gefragt

Interessanten Lesestoff bieten die Stadtbüchereien für alle Altersklassen. Elektronische Medien sind ebenfalls im Angebot.

Interessanten Lesestoff bieten die Stadtbüchereien für alle Altersklassen. Elektronische Medien sind ebenfalls im Angebot.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Interessanten Lesestoff bieten die Stadtbüchereien für alle Altersklassen. Elektronische Medien sind ebenfalls im Angebot.

Bild: Matthias Becker (Archiv)

Bibliothekarinnen aus Sonthofen und Immenstadt sagen, wie sich die Corona-Pandemie auf ihr Angebot auswirkt. Was heuer jedoch ausfallen muss.
Interessanten Lesestoff bieten die Stadtbüchereien für alle Altersklassen. Elektronische Medien sind ebenfalls im Angebot.
Von Janine Blees
07.09.2020 | Stand: 17:53 Uhr

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten viele Bereiche schwer mitgenommen. Wie alle Kultureinrichtungen mussten auch die Bibliotheken im Frühling für knapp acht Wochen schließen. Doch wie erging es ihnen seit dem Lockdown? Besonders gefragt seien Reiseführer für Deutschland und das Allgäu gewesen, erzählt Renate Kurschatke, Leiterin der Stadtbücherei in Immenstadt. Ähnlich ihre Kollegin Susanne Kolbinger in Sonthofen: „Zuerst ist die Reiseliteratur total eingebrochen, aber jetzt sind vor allem Bücher über Camping und Wohnmobilreisen sehr beliebt.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat