Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fehlende Rahmenbedingungen

Trotz Erlaubnis der Regierung: Oberallgäuer Freibäder bleiben zu

Tristesse bei Schmuddelwetter statt Ferienlaune im Schwimmbad: Mitarbeiter des Bauhofs schrubben derzeit die Rutsche im Wertacher Freibad sauber und befreien sie von Rost.

Tristesse bei Schmuddelwetter statt Ferienlaune im Schwimmbad: Mitarbeiter des Bauhofs schrubben derzeit die Rutsche im Wertacher Freibad sauber und befreien sie von Rost.

Bild: Riccarda Gschwend

Tristesse bei Schmuddelwetter statt Ferienlaune im Schwimmbad: Mitarbeiter des Bauhofs schrubben derzeit die Rutsche im Wertacher Freibad sauber und befreien sie von Rost.

Bild: Riccarda Gschwend

Dem Landratsamt fehlt die Rechtsgrundlage: Warum die Freibäder im Oberallgäu theoretisch am Freitag öffnen dürfen, in der Praxis aber geschlossen bleiben.
20.05.2021 | Stand: 19:58 Uhr

Coronabedingt sitzen Schwimmer seit einem halben Jahr auf dem Trockenen. Pünktlich zum Beginn der Pfingstferien kommt jetzt die Nachricht, dass auch im Oberallgäu Freibäder ab Freitag wieder öffnen dürfen. Theoretisch. Denn in der Praxis bleiben sie weiter geschlossen. Bis gestern wusste nämlich noch nicht einmal das Landratsamt, unter welchen Bedingungen die Bäder öffnen dürfen, berichtet Pressesprecher Michael Läufle.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat