Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wie kann man Menschen zur Corona-Impfung motivieren?

Oberallgäuer Mediziner: Warum sich viele Pflegekräfte nicht gegen Corona impfen lassen möchten

Auch im Oberallgäu wird derzeit sieben Tage die Woche geimpft. Täglich sind drei mobile Teams unterwegs, um Bewohner in Alten- und Pflegeheimen zu immunisieren. Dafür haben sich über 100 Ärztinnen und Ärzte aus der Region freiwillig gemeldet.

Auch im Oberallgäu wird derzeit sieben Tage die Woche geimpft. Täglich sind drei mobile Teams unterwegs, um Bewohner in Alten- und Pflegeheimen zu immunisieren. Dafür haben sich über 100 Ärztinnen und Ärzte aus der Region freiwillig gemeldet.

Bild: Ralf Lienert

Auch im Oberallgäu wird derzeit sieben Tage die Woche geimpft. Täglich sind drei mobile Teams unterwegs, um Bewohner in Alten- und Pflegeheimen zu immunisieren. Dafür haben sich über 100 Ärztinnen und Ärzte aus der Region freiwillig gemeldet.

Bild: Ralf Lienert

Der Arzt Boris Ott aus Burgberg ist in Altenheimen zum Impfen unterwegs. Er spricht darüber, warum sich nur die Hälfte der Pflegekräfte impfen lassen möchte.
05.01.2021 | Stand: 14:41 Uhr

Täglich schwirren derzeit drei Teams des Immenstädter Impfzentrums aus, um die Senioren und Mitarbeiter in den Oberallgäuer Alten- und Pflegeheimen zu immunisieren. Zu den Teams zählen über 100 Ärzte aus der Region, die sich freiwillig gemeldet haben, um das Vakzin zu spritzen, das vor Covid-19 schützt. Einer der Ärzte ist Boris Ott, Inhaber einer Hausarztpraxis in Blaichach.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat