Rad-Marathon Tannheimer Tal

In diesen Gemeinden sind die Straßen am Sonntag vorübergehend gesperrt

Durchs Oberallgäu fahren am Sonntag über 2500 Rennradfahrer. Deshalb kommt es zwischenzeitlich zu Straßensperrungen.

Durchs Oberallgäu fahren am Sonntag über 2500 Rennradfahrer. Deshalb kommt es zwischenzeitlich zu Straßensperrungen.

Bild: Dominik Berchtold

Durchs Oberallgäu fahren am Sonntag über 2500 Rennradfahrer. Deshalb kommt es zwischenzeitlich zu Straßensperrungen.

Bild: Dominik Berchtold

Der Rad-Marathon Tannheimer Tal führt heute auch durch das Oberallgäu. In welchen Orten die Straßen am Sonntag kurze Zeit gesperrt sind.
03.07.2022 | Stand: 07:16 Uhr

Nach zweijähriger Coronapause findet heute der Rad-Marathon Tannheimer Tal wieder statt. Die Organisatoren um Michael Keller vom Tourismusverband Tannheimer Tal rechnen in diesem Jahr mit über 2500 Teilnehmern und Teilnehmerinnen – so viele wie noch nie.

Straßensperrungen im Oberallgäu wegen Rad-Marathon

Um einen solchen Pulk sicher durch die Straßen leiten zu können, wird es temporäre Sperrungen am Veranstaltungstag geben. Die Polizei wird am Sonntag, 3. Juli, ab 6 Uhr Straßensperrungen auf der Marathonstrecke errichten.

Im Oberallgäu betrifft das Oberjoch, Unterjoch, Wertach, Kranzegg, Rettenberg, Immenstadt, Gunzesried, Sigishofen, Ofterschwang, Bolsterlang, Obermaiselstein und Balderschwang (siehe Grafik). Start der 214 Kilometer langen Strecke ist in Tannheim.

Alle Infos zum Verkehr im Allgäu finden Sie hier.

Da die Rennradfahrer mit teilweise über 50 Stundenkilometern unterwegs sind, seien vorübergehende Straßensperrungen unumgänglich, um die Sicherheit der Fahrer, Zuschauer und anderer Verkehrsteilnehmer zu garantieren, sagt Michael Keller.

Ab 9.30 Uhr soll es im Oberallgäu keine Verkehrsbehinderungen mehr geben

Lesen Sie auch
##alternative##
Events am Wochenende

Viehscheid, Hutmuseum, Moorpflege: Das sind unsere Tipps fürs Wochenende im Allgäu

Die Veranstalter rechnen damit, dass die letzten Radfahrer um etwa 9.30 Uhr über den Riedbergpass und durch Balderschwang gefahren sind. Danach soll es im Oberallgäu keine Verkehrsbehinderungen mehr geben.

Lesen Sie auch: B308 in Oberstaufen wegen Bauarbeiten gesperrt: So werden Autofahrer umgeleitet

Brückensanierung in Oberstaufen: „Anwohner haben das Schlimmste hinter sich“