Traditionspfleger

Oberstaufner Trachtler verschieben Jubiläumsfeier um ein Jahr

Alles war schon für ein großes Fest zum 100-jährigen Bestehen des Oberstaufner Trachtenvereins vorbereitet. Jetzt haben die „Hochgratler“ ihre Jubiläumsfeier verschoben.

Alles war schon für ein großes Fest zum 100-jährigen Bestehen des Oberstaufner Trachtenvereins vorbereitet. Jetzt haben die „Hochgratler“ ihre Jubiläumsfeier verschoben.

Bild: Trachtenverein Oberstaufen

Alles war schon für ein großes Fest zum 100-jährigen Bestehen des Oberstaufner Trachtenvereins vorbereitet. Jetzt haben die „Hochgratler“ ihre Jubiläumsfeier verschoben.

Bild: Trachtenverein Oberstaufen

Der Oberstaufner Verein „D’Hochgratler“ wurde vor 100 Jahren gegründet. Ein großes Fest war geplant. Wegen Corona soll es erst 2022 stattfinden. Doch für heuer bleibt noch eine Hoffnung.
07.02.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Es wäre so schön gewesen: Auf den Tag genau vor 100 Jahren wurde am 10. April der Gebirgstrachtenverein „D’Hochgratler“ in Oberstaufen gegründet. Aber die Corona-Pandemie macht den Trachtlern wie anderen Vereinen anderswo einen dicken Strich durch die Rechnung. Der geplante Festabend wird bis „auf Weiteres“ geschoben. „Ob wir dieses Jahr noch feiern können, wissen wir nicht“, sagt Florian Haser (38), seit 2016 Vorsitzender des Vereins. Das geplante Festwochenende an Pfingsten soll auf jeden Fall erst an Pfingsten 2022 stattfinden.

Die Entscheidung, die Veranstaltungen abzusagen, fiel am 20. Januar. „Das hat vergangenes Jahr um diese Zeit noch niemand gedacht“, so der Sanitär- und Heizungsbaumeister, der seit 1998 im Verein mitmacht. „Jeder ist ein bisschen enttäuscht, aber es sieht auch jeder ein, dass es so nicht goht.“ Momentan können die 300 Trachtler ja noch nicht einmal proben: weder das Theaterensemble noch die aktiven Plattler in den Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen. „So kann man kein Fest planen.“

Die Vorbereitungen für das Jubiläum hatten bereits Ende 2017 begonnen, sagt Haser. „Das komplette Programm hat gestanden.“ Brauereien waren angesprochen, Verträge mit verschiedenen Musikgruppen abgeschlossen worden. Mit den Musikgruppen gebe es aber kein Problem: Sie treten im nächsten Jahr auf. Und die Planungen waren natürlich nicht umsonst: „Wir können da jetzt gut anknüpfen.“

Das Jubiläum wollen die Trachtler trotzdem ein bisschen feiern, wenn nach den Infektionsschutzregeln die Möglichkeit besteht, verkündet Florian Haser: „Wir werden intern, mit den Aktiven irgendetwas machen, im eigenen Vereinsheim, der Plattlerhütte im Moos.“