Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Aus für Oberallgäuer Verein

Oldtimer-Freunde lösen sich auf - „es will keiner die Verantwortung tragen"

Die Treffen der Oldtimer-Freunde in Immenstadt zogen immer viele Schaulustige an.

Die Treffen der Oldtimer-Freunde in Immenstadt zogen immer viele Schaulustige an.

Bild: Günter Jansen (Archiv)

Die Treffen der Oldtimer-Freunde in Immenstadt zogen immer viele Schaulustige an.

Bild: Günter Jansen (Archiv)

Gruppe organisierte jahrelang Pfingsttreffen in Immenstadt. Dafür baute Vorsitzender Günter Wondra sogar einen Toilettenwagen und seine Frau sorgte für Essen.
14.05.2022 | Stand: 19:01 Uhr

Der Käfer war schuld. Schon Günter Wondras Vater hatte einen alten VW Käfer. Das Kultauto, das satte 65 Jahre lang vom Band lief, hat Automobilgeschichte geschrieben. Und dazu beigetragen, dass im Oberallgäu 19 Jahre lang Oldtimer eine besondere Heimat hatten. Im Jahr 2003 gründete Käfer-Besitzer Günter Wondra mit seiner Frau Lieselotte die „Oldtimer-Freunde Oberallgäu“. Sie unternahmen Ausfahrten und organisierten Treffen. Doch damit ist nun Schluss. Der Verein löst sich auf.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.