Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mysterium der Kleinwalsertaler Geschichte

Rätsel um das "Pestloch" an alten Walserhäusern

"Pestloch"? Quadratische Öffnung in der Außenwand einer alten Walserstube.

"Pestloch"? Quadratische Öffnung in der Außenwand einer alten Walserstube.

Bild: Stefan Heim

"Pestloch"? Quadratische Öffnung in der Außenwand einer alten Walserstube.

Bild: Stefan Heim

Quadratische Öffnung in der Wand von historischen Gebäuden beschäftigt Heimatforscher. Quellen sprechen von einem "Pestloch". Nun gibt es eine andere Erklärung.
13.04.2021 | Stand: 12:20 Uhr

Eine quadratische Öffnung, die sich in der Außenwand alter Walserstuben findet, gibt Rätsel auf. Das zeigen zwei Beiträge auf der Internet-Seite des Walsermuseums, dem „Museum Guckloch“. Dort hatte Museumsleiter und Gemeindechronist Stefan Heim diese Öffnung als „Pestloch“ beschrieben. Jetzt liefert Mathias Kappeler aus Oberstdorf eine „völlig andere – etwas profanere – Erklärung“ und stützt sich dabei auf noch ältere Quellen als Heim:

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat