Dienstleistung

Post Sonthofen: Wann es eine neue Servicestelle im Bahnhof gibt

Bis Oktober soll die Filiale der Post in Sonthofen am Bahnhof noch geöffnet bleiben. Dann öffnet eine neue Servicestelle im Gebäude.

Bis Oktober soll die Filiale der Post in Sonthofen am Bahnhof noch geöffnet bleiben. Dann öffnet eine neue Servicestelle im Gebäude.

Bild: Benjamin Liss

Bis Oktober soll die Filiale der Post in Sonthofen am Bahnhof noch geöffnet bleiben. Dann öffnet eine neue Servicestelle im Gebäude.

Bild: Benjamin Liss

Im umgebauten Bahnhof in Sonthofen soll es eine Post-Anlaufstelle für Bürger geben. Ab wann das der Fall ist und warum es auch ein "Hotel am Gleis 1" gibt.
01.08.2022 | Stand: 18:30 Uhr

Lange war unklar, wohin sich Kunden der Post in Sonthofen künftig wenden können. Denn Ende 2021 war bekannt geworden, dass die Filiale der Deutschen Post am Bahnhofsplatz schließt. Nun teilen die Stadt und Josi Kreuzhagen, der Eigentümer des Bahnhofsgebäudes, mit: Ab 1. Oktober öffnet eine neue Postservicestelle im Bahnhofsgebäude.

Diese werde vom Allgäuer Biobäcker „Franz & Xaver“ betrieben, der im früheren Schalterbereich an der Nordseite des Gebäudes zu finden sein wird. „Ich freue mich, dass durch die Eröffnung einer Postservicestelle eine weitere Belebung des Bahnhofsgebäudes zu erwarten ist. Außerdem ist so die postalische Versorgung am Standort Sonthofen weiterhin gesichert“, sagt Bürgermeister Christian Wilhelm. Bis zur Eröffnung im Oktober werden die Dienstleistungen weiterhin in der Filiale der Post am Bahnhof angeboten.

Hotel statt Hostel am Bahnhof Sonthofen: Warum sich das Konzept geändert hat

Derweil empfängt der neue Beherbergungsbetrieb im umgebauten Gebäude bereits Gäste, berichtete Wilhelm im Stadtrat. Allerdings gibt es eine Änderung: Statt des ursprünglich vorgesehenen Hostels gibt es dort nun das „Hotel am Gleis 1“. Der Hintergrund: Das Konzept hat sich geändert. Angesichts der Erfahrungen durch die Pandemie wurde bereits bei der Baugenehmigung die Planung überarbeitet. Ursprünglich waren Mehrbettzimmer vorgesehen, jetzt sind es fast ausschließlich Doppel-zimmer, sagt Kreuzhagen auf Anfrage unserer Redaktion. Der Zimmerstandard entspricht damit dem eines Hotels und weniger dem eines Jugendhostels. Der Betrieb sei auf Kurzurlauber, Geschäftsreisende und Einnacht-Gäste im niedrigen Preissegment ausgerichtet. Insgesamt gibt es laut Kreuzhagen 60 Betten.

Stadtverwaltung: Bauplanungsrechtlich ist die Änderung kein Problem

Die Stadtverwaltung prüfte nach eigenen Angaben die Benennung als Hotel. Bauplanungsrechtlich seien sowohl ein Hostel als auch ein Hotel als Beherbergungsbetrieb zu beurteilen, es bestünden also keine Unterschiede. Bei der Baugenehmigung sei die Nutzung bereits nach dem Stellplatzschlüssel für Hotels bewertet worden. Auch aus touristischer Sicht bestünden keine Einwände gegen eine Benennung als Hotel. Denn das Angebot im niedrigeren Preissegment – insbesondere für Einnachtgäste wie Radfahrer auf der beliebten Strecke Bodensee-Königssee – werde durch den neuen Betrieb abgedeckt.

Neue öffentliche Toiletten vermutlich ab Mitte August zugänglich

Die restlichen Umbauarbeiten am Bahnhof konzentrieren sich in den nächsten Wochen auf das Erdgeschoss im nördlichen Gebäudeflügel und die Sanierung der Bahnhofshalle. Der südliche Teil der Halle wird laut Stadtverwaltung mit der Rezeption des Beherbergungsbetriebs vollständig neugestaltet. Die Nutzung der neuen öffentlich zugänglichen Toiletten im Bahnhofsgebäude sei voraussichtlich ab Mitte August möglich.

Lesen Sie auch:

Postverteilerzentrum: Wann der Infoabend für den Neubau in Sonthofen stattfindet