Bolsterlang

Selbstgebastelte Seifenkiste wird für 22-Jährigen zum Verhängnis

Seifenkisten werden normalerweise für Rennen benutzt. Nun ist in Bolsterlang aber ein junger Mann mit einem solchen Gefährt verunglückt.

Seifenkisten werden normalerweise für Rennen benutzt. Nun ist in Bolsterlang aber ein junger Mann mit einem solchen Gefährt verunglückt.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbol)

Seifenkisten werden normalerweise für Rennen benutzt. Nun ist in Bolsterlang aber ein junger Mann mit einem solchen Gefährt verunglückt.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbol)

Ein Mann will mit seiner Seifenkiste eine Straße hinab fahren. Die Fahrt endet für ihn allerdings mit einer Kopfverletzung.
20.10.2020 | Stand: 13:37 Uhr

Es hätte wohl spaßig werden sollen: Ein 22-jähriger Mann hat sich bei einer Fahrt mit seiner Seifenkiste am Kopf verletzt. Wie die Polizei berichtet, war er mit seinem selbstgebastelten Gefährt in Kierwang auf einer abschüssigen Straße unterwegs. Offenbar verlor er bei der Fahrt die Kontrolle über die Seifenkiste. Er stürzte auf die Straße und verletzte sich dabei am Kopf.

Bolsterlang - Mann verliert Kontrolle über Seifenkiste

Weil Verdacht auf eine Gehirnerschütterung besteht, wurde der Mann in ein Krankenhaus verlegt. Laut Polizei ist bislang noch unklar, wie es genau zum Unfall gekommen war.

Im Allgäu kommt es immer wieder zu Unfällen mit Fahrzeugen - allerdings sind Seifenkisten nicht die Regel. Erst kürzlich kam es auf der B12 zu einem schweren Unfall mit einem Auto.