Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Oberstdorf

So will Oberstdorf gegen Wildpinkler und Kothaufen vorgehen

Den Aufbau mobiler Toilettenhäuschen, wie hier am Gaisalpparkplatz lehnt der Oberstdorfer Gemeinderat ab.

Den Aufbau mobiler Toilettenhäuschen, wie hier am Gaisalpparkplatz lehnt der Oberstdorfer Gemeinderat ab.

Bild: Michael Mang

Den Aufbau mobiler Toilettenhäuschen, wie hier am Gaisalpparkplatz lehnt der Oberstdorfer Gemeinderat ab.

Bild: Michael Mang

Weil Grundbesitzer über die Hinterlassenschaften rund um die Ausflugsparkplätze klagen, wollen die Kurbetriebe neue Toilettenhäuschen aufstellen.
01.11.2022 | Stand: 18:30 Uhr

Tausende strömten auch in den vergangenen Tagen wieder in die Berge. Zurück bleiben nach solchen Tagen oft stinkende Hinterlassenschaften in Büschen und auf Wiesen rund um die Ausflugsparkplätze. Deswegen befasste sich der Tourismusausschuss Oberstdorf mit der Frage, ob zusätzliche öffentliche Toiletten an den Parkflächen aufgestellt werden sollen. Das lehnte die Mehrheit der Mitglieder des Gremiums ab. Zunächst soll erprobt werden, ob Schilder die Lage verbessern können, die den Weg zur nächsten öffentlichen Toilette weisen.