Parkplätze für Ausflüge

Sonthofen lockt Ausflügler und Wohnmobile: „Stressfrei parken“

Wohnmobile dürfen am Wonnemar gegen Gebühr eine Nacht parken.

Wohnmobile dürfen am Wonnemar gegen Gebühr eine Nacht parken.

Bild: Charly Höpfl (Archiv) & Stadt Sonthofen

Wohnmobile dürfen am Wonnemar gegen Gebühr eine Nacht parken.

Bild: Charly Höpfl (Archiv) & Stadt Sonthofen

Im Sonthofer Süden finden auch Autos mit Fahrradträger am Heck und Wohnmobile Platz für eine Nacht. An der nahen Bushaltestelle geht es zu attraktiven Zielen.

26.08.2020 | Stand: 11:30 Uhr

Heerscharen an Ausflüglern, die alles zuparken und dabei auch noch Strafzettel riskieren – das gab es in den vergangenen Monaten im südlichen Oberallgäu. Gerade an sogenannten Hotspots waren Parkplätze immer wieder überlastet. Nun wirbt die Stadt Sonthofen, dass sie Ausflüglern einen im Süden gelegenen Platz bieten kann. Auch Autos mit Fahrradträger am Heck und Wohnmobile fänden ausreichend große Flächen. Das Motto der Oberallgäuer Kreisstadt: „Stressfrei parken und die Natur genießen.“

Den Parkplatz erreichen Kraftfahrer von der B 19 aus, in dem sie an der Ausfahrt Sonthofen-Süd den Wegweisern zum Wonnemar folgen. Im Rathaus hält man das für die bessere Alternative, als erst lange einen Stellplatz zu suchen, um dann am Ende womöglich auch noch wild zu parken. Denn das könne den Naturschutzgebieten schaden – von der möglichen Geldbuße für die Fahrer ganz abgesehen.

Deshalb sei das Areal im Bereich des Freizeitbades Wonnemar eine interessante Alternative. Dort gebe es den ganzen Tag ausreichende, zum großen Teil auch schattige Parkmöglichkeiten. Man erreiche direkt den Wiesenweg nach Altstädten und den Illerdamm, um zum Beispiel weiter in Richtung Süden zu radeln.

Zudem liegt in unmittelbarer Nähe eine Bushaltestelle. Mit der Linie 45 gelangten Wanderer stressfrei stündlich über Altstädten, Schöllang, Reichenbach und Rubi bis nach Oberstdorf – Ausgangspunkte für viele Wanderungen. An der Busstrecke liegen beispielsweise Ziele wie die Hinanger Wasserfälle, Sonnenköpfe, Gaisalpe und am Endpunkt die Oberstdorfer Täler. Von der Haltestelle Wonnemar bis nach Schöllang beispielsweise braucht der Bus laut Fahrplan nur zehn Minuten.

Die Tagesgebühr für das Auto-Parkticket beträgt vier Euro. Wer sich nach der Radtour oder Wanderung noch im Freizeitbad Wonnemar erfrischt, bekommt dort 2,50 Euro erstattet. An den Parkscheinautomaten kann man nur bar bezahlen oder mit einer deutschen EC-Karte. 

Wer mit dem Wohnmobil anreist, finde auf dem Wonnemar-Parkplatz auch „immer“ einen Stellplatz, heißt es in der Mitteilung. Ein 24-Stunden-Ticket für Wohnmobile kostet 6,50 Euro. Die Stellplätze sind per Schild für eine Nacht ausgewiesen. Eine Entsorgungsmöglichkeit für Abwasser gibt es dort nicht, wohl aber beim nahe gelegenen Campingplatz.