Polizei musste anrücken

Mitarbeiter in Sonthofen verweigert Corona-Test und zeigt sich uneinsichtig

Weil er mit den aktuellen Corona-Maßnahmen nicht einverstanden war (Symbolbild), beschäftigte ein Mann in Sonthofen Polizei und seine Kollegen auf der Arbeit.

Weil er mit den aktuellen Corona-Maßnahmen nicht einverstanden war (Symbolbild), beschäftigte ein Mann in Sonthofen Polizei und seine Kollegen auf der Arbeit.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Weil er mit den aktuellen Corona-Maßnahmen nicht einverstanden war (Symbolbild), beschäftigte ein Mann in Sonthofen Polizei und seine Kollegen auf der Arbeit.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

In Sonthofen hat ein Gegner der Corona-Maßnahmen die Polizei auf Trab gehalten. Er wollte in seinem Betrieb keinen Corona-Test machen und wollte auch nicht gehen.
23.11.2021 | Stand: 13:40 Uhr

Der 50-Jährige hatte laut Polizei angegeben, dass die aktuellen Corona-Maßnahmen nicht mit seinem Glauben vereinbar seien. Aus diesem Grund soll er sich auch geweigert haben, einen erforderlichen Corona-Test bei der Arbeit durchzuführen, heißt es in einer Mitteilung.

Daraufhin wurde er der Betriebes verwiesen, kehrt aber in das Sonthofer Geschäft zurück und wollte nicht mehr gehen. Die Polizei wurde gerufen, die Beamten erklärten dem Mann die Rechtslage.

Sonthofen: Polizei belehrt uneinsichtgen Gegner der Corona-Maßnahmen

Wie es heißt, soll er sich weiter uneinsichtig gezeigt haben. Nach kurzer Zeit verließ er dann jedoch "über ein Fenster des Frühstücksraums das Gebäude", teilt die Polizei mit.

Mehr Nachrichten aus Sonthofen, Oberstdorf, Immenstadt und dem südlichen Oberallgäu immer aktuell hier.