Sonthofen

Rentner baut Unfall und fährt ohne Licht über rote Ampel

Die Polizei ordnete die Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 92-Jährigen bei der zuständigen Führerscheinstelle an.

Die Polizei ordnete die Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 92-Jährigen bei der zuständigen Führerscheinstelle an.

Bild: Andrea Warnecke, dpa (Symbolbild)

Die Polizei ordnete die Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 92-Jährigen bei der zuständigen Führerscheinstelle an.

Bild: Andrea Warnecke, dpa (Symbolbild)

Ein 92-jähriger Autofahrer ist bei Dunkelheit ohne Licht durch Sonthofen gefahren. Die Polizei stoppte den Mann, nachdem er ein Auto gestreift hatte.
24.11.2021 | Stand: 13:11 Uhr

Die Polizei hat am Montag einen verwirrten und orientierungslosen 92-jährigen Autofahrer gestoppt, der bei Dunkelheit ohne Licht und in Schlangenlinien durch Sonthofen fuhr. Laut den Beamten beobachteten Zeugen den Rentner, wie er in der Oberstdorfer Straße den Außenspiegel eines geparkten Autos streifte und im Anschluss eine rote Ampel überfuhr.

In der Blumenstraße stoppten die Polizisten schließlich die Fahrt des Mannes. Abgesehen von einer Anzeige wegen diverser Verkehrsverstöße, regen die Beamten nun die Überprüfung der Fahrtauglichkeit bei der zuständigen Führerscheinstelle an. Den Autoschlüssel nahmen sie noch vor Ort vorsorglich an sich.

Eventuell weitere Autos beschädigt

Da die Polizei nicht ausschließen kann, dass auf der Strecke, von der Illersiedlung über die Oberstdorfer Straße in Richtung Blumenstraße, weitere Fahrzeuge beschädigt wurden, werden Geschädigte gebeten, sich unter der 08321/6635-0 zu melden.

Mehr Nachrichten aus dem Oberallgäu lesen Sie hier.