Fußball-Bezirksliga

Spitzenspiel im Oybele-Stadion

Spielertrainer Andreas Maier will mit seiner Mannschaft Tabellenführer bleiben.

Spielertrainer Andreas Maier will mit seiner Mannschaft Tabellenführer bleiben.

Bild: Dominik Berchtold

Spielertrainer Andreas Maier will mit seiner Mannschaft Tabellenführer bleiben.

Bild: Dominik Berchtold

FC Oberstdorf will im Heimspiel gegen den Viertplatzierten TV Erkheim die Tabellenführung verteidigen. Ein Langzeitverletzter kehrt zurück.
##alternative##
Von Hans Günther Kobilke
04.09.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Zum Spitzenspiel des 7. Spieltages der Bezirksliga Süd stehen sich am Samstag um 13.45 Uhr im Oybele-Stadion der Aufsteiger und Tabellenführer FC Oberstdorf und der Viertplatzierte TV Erkheim gegenüber.

Die Gäste haben bisher in fünf Spielen zehn Punkte gesammelt. Trainiert werden die Unterallgäuer von Andreas Köstner, der vor seinem Engagement in Erkheim bereits den TSV Babenhausen und den FC Memmingen II gecoacht hat. Nicht aus den Augen verlieren sollten die Oberstdorfer den aktuell gefährlichsten Angreifer der Liga, Fabian Krogler. Er konnte schon sechs Treffer erzielen und ist das Herzstück der Mannschaft – unter anderem war Krogler lange Jahre Stammspieler beim FC Memmingen in der Regionalliga . Der TVE ist seit der Saison 2011/2012 durchgängig Mitglied der Bezirksliga Süd und landete die letzten drei Spielzeiten jeweils auf dem zweiten Rang.

Gegner ein heißer Aufstiegskandidat

Für FCO-Spielertrainer Andreas Maier ist der TVE auch in diesem Jahr ein heißer Aufstiegskandidat: „Die Erkheimer verfügen über eine seit Jahren eingespielte Truppe. Sehr kompakt, sehr zweikampf- und laufstark. Insgesamt ein unangenehmer Gegner, der heute auf uns wartet, eine absolute Topmannschaft der Liga“. Mit dem Auftritt seiner Elf letzte Woche bei Viktoria Augsburg war der Trainer nur bedingt zufrieden: „Wir waren zwar 90 Minuten Chef im Ring, in der ersten Halbzeit aber im Altherren-Tempo“, sagt Maier. Der Rückstand zur Pause sei die verdiente Quittung dafür gewesen. „Die Ansprache in der Halbzeit war deshalb kurz und laut und anscheinend hat sie gefruchtet“, erzählt Maier. Nach der Pause wurde die Leistung besser. So wurde doch noch ein 4:2-Auswärtssieg eingefahren.

Spieler fällt mit Leistenverletzung aus

So grüßt der FCO wieder von der Tabellenspitze und will versuchen, auch im Topspiel drei Punkte zu holen. Im Kader des FCO gibt es keine großen Änderungen; Lorenz Lipp könnte nach seinem Armbruch wieder dazu stoßen und Christoph Sedlmeier fällt wahrscheinlich mit einer Leistenverletzung aus. Erfreulich sind die neuen geltenden Regelungen bei Fußballspielen in Bayern, ab sofort entfällt unter freiem Himmel die Kontaktnachverfolgung sowie die Maskenpflicht. Anschließend empfängt der FCO II um 15.45 Uhr in der A-Klasse Allgäu 4 den TSV Buchenberg.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball-Bezirksliga

Spektakel pur am fünften Spieltag der Bezirksliga Schwaben Süd

"Tabelle ohne Aussagekraft": Spitzenreiter FC Oberstdorf stapelt tief

Auf der letzten Rille: Der FC Oberstdorf beklagt etliche Verletzte