Neustart für den Volleyball

Starke Premiere: Sonthofer Beachvolleyball-Talente gewinnen schwäbischen Titel

Bilder Teil 1 vom BVV Beach Masters in Sonthofen - Alina Scherzl und Alena Pauker

Sonthofer Talente jubeln: Alina Scherzl (links) und Alena Pauker holten sich am kleinen Alpsee den schwäbischen U 18-Meistertitel.

Bild: Gerwig Löffelholz

Sonthofer Talente jubeln: Alina Scherzl (links) und Alena Pauker holten sich am kleinen Alpsee den schwäbischen U 18-Meistertitel.

Bild: Gerwig Löffelholz

Das Sonthofer Duo Pauker/Scherzl holt im ersten Turnier nach dem Lockdown die Meisterschaft in der U18. Beim Masters landet Eva Schilf auf Rang fünf.
11.06.2021 | Stand: 14:00 Uhr

Der Neustart auf Sand ist geglückt. Mit zwei Turnieren in Sonthofen ist die Beachvolleyball-Saison in der Region erfolgreich gestartet. Gingen die Gastgeber beim Beachvolleyball-Masters der Kategorie II noch leer aus, gab es tags darauf bei der schwäbischen U 18-Meisterschaft den Titel für das junge TSV-Sonthofen-Duo Alena Pauker und Alina Scherzl.

Auf der Beach-Anlage am Sonthofer Gymnasium waren beim Masters der Kategorie II zwölf Teams am Start. Und allen Beteiligten merkte man zur großen Motivation nach der langen Pause gleichzeitig auch mangelnde Spielpraxis an. Die Jugend spielte frech auf und so sicherte sich auch das junge Team Deißenberger/Schwarz vom SV Lohhof den Turniersieg. Für die Sonthofer Teams hat es beim ersten Turnier auf Sand dagegen noch nicht für den großen Wurf gereicht. Vier Paare waren aus Sonthofen am Start: Laura Butzlaff mit Patricia Moser, die erwähnten Youngsters Alena Pauker und Alina Scherzl, Katharina Schöll mit Annika Zeller und Eva Schilf mit Interimspartnerin Tiana Nicolaus aus München.

Sonthofer Jungspunde zahlen noch Lehrgeld

Gleich im ersten Spiel trafen Schöll/Zeller auf Pauker/Scherzl. Nach einem spannenden Spiel hatten Pauker/Scherzl nach drei Sätzen die Nase vorn und zogen eine Runde weiter. Das junge Duo unterlag aber in der Folge und wurde letztlich Neunter. Routinier Eva Schilf, die angeschlagen ins Turnier startete, verlor das erste Match knapp gegen die späteren Siegerinnen des Turniers aus Lohhof und kämpfte sich zusammen mit Nicolaus bis ins Viertelfinale, wo gegen die späteren Zweiten Blumenberg/Glatzsch aus Dingolfing Schluss war – am Ende stand Rang fünf. Die Sonthofer Paare Schöll/Zeller und Butzlaff/Moser beendeten das Turnier mit einem neunten Platz.

Bilderstrecke

Sportgala in Sonthofen 2019

Doch von Erfolg – aus Sonthofer Sicht – war der Wettkampf tags darauf gekrönt. Der TV Stein war Ausrichter der schwäbischen U 18-Meisterschaft am kleinen Alpsee. Und Alena Pauker und Alina Scherzl dominierten das Turnier.

Die Top-Beach-Talente des Volleyball-Nachwuchszentrums ließen sich vom Dauerregen am kleinen Alpsee nicht stören – auch nicht nach der langen Pause. Brennend darauf, ihrem Lieblingssport wieder nachzugehen, gingen zehn Teams aus Schwaben und Oberbayern an den Start. Alena Pauker und Alina Scherzl zogen ohne Satzverlust ins Finale ein. Auch im Endspiel ließen sie gegen das an drei gesetzte Team Heiduk/Karpf (Lechrain Volleys) nichts anbrennen und sicherten sich den Sieg mit 15:6 und 15:4.

Lesen Sie auch
##alternative##
Beachvolleyball Mauerstetten

Silbermedaille im Sand von Bochum - Erfolg bei den Ruhr-Games

Platz drei ging an Kreutzkamp/Nigl (TSV Sonthofen) hinter Schiele/Schiele (TSV Steingaden). Pauker/Scherzl haben sich mit dem Sieg die Teilnahme an der bayerischen Meisterschaft U 18 gesichert.