Hier ein Überblick

Das Schlagloch-Programm startet: Straßen im Landkreis Oberallgäu werden gesperrt und saniert

Straßen im Oberallgäu müssen saniert werden. Drei Sperrungen wird es Ende Juli und Anfang August 2021 geben.

Straßen im Oberallgäu müssen saniert werden. Drei Sperrungen wird es Ende Juli und Anfang August 2021 geben.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Straßen im Oberallgäu müssen saniert werden. Drei Sperrungen wird es Ende Juli und Anfang August 2021 geben.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Weil einige Straßen im Oberallgäu marode sind, Autos zusetzen und die Sicherheit gefährden, werden sie Ende Juli und Anfang August saniert. Hier ein Überblick:
21.07.2021 | Stand: 12:38 Uhr

Einige Kreisstraßen des Oberallgäus müssen instand gesetzt werden - wie schon im vergangenen Jahr. Deshalb startet nun erneut das Schlagloch-Programm der Straßenmeisterei für den südlichen Landkreis. Anwohner können laut Landkreis generell bis zur Baustelle fahren. Diese Streckenabschnitte werden kurzzeitig voll gesperrt:

  • 28. und 29. Juli 2021: Kreisstraße OA 3 bei Ruchis (Markt Sulzberg)
    • Wer aus Richtung Sulzberg kommt, kann auf der OA3 noch bis zum Weiler Wolfarts fahren. Wer aus Richtung Untermaiselstein kommt, gelangt auf der OA3 bis Wolfis.
    • Umleitung: Wer aus Richtung Burgberg im Allgäu / Blaichach kommt und Richtung Sulzberg fahren möchte - und umgekehrt - wird östlich der OA3 umgeleitet, die Umleitung ist ausgeschildert und führt über die OA 6 unter anderem durch Rettenberg, Kranzegg und Großdorf.
  • 29. und 30. Juli 2021: Kreisstraße OA 31 zwischen Immenstadt-Bräunlings und Akams
    • Die Umleitung führt weit südlich durch Immenstadt - von Ost nach West über die B 308 und die St 2006.
  • 2. und 3. August 2021: Kreisstraße OA 22 zwischen Rieggis und Hof (Gemeinde Waltenhofen)
    • Von Westen kommend ist über die AO 22 Freundpolz noch erreichbar, von Osten kommend sind die Häuser von Mähris noch erreichbar.
    • Umleitung (von West nach Ost): Über die St 2006 von Missen-Wilhams nach Zaumberg bis nach Immenstadt. Dort auf die B 308 Richtung Stein, dann auf die OA 5 Richtung Seifen. Bei Zellers nach links auf die OA 2 Richtung Niedersonthofen.

Bei nicht geeigneter Wetterlage können sich die Sperrungen verschieben.