Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neubesetzung

Streit um den Chefsessel der Hörnergruppe

Zwar steht das Gemeindewappen von Fischen noch ganz oben am Verwaltungsgebäude der Hörnergruppe. Den Vorsitz hat aber inzwischen der Bürgermeister von Ofterschwang übernommen. Daran wächst in der größten Gemeinde der Hörnergruppe jetzt die Kritik.

Zwar steht das Gemeindewappen von Fischen noch ganz oben am Verwaltungsgebäude der Hörnergruppe. Den Vorsitz hat aber inzwischen der Bürgermeister von Ofterschwang übernommen. Daran wächst in der größten Gemeinde der Hörnergruppe jetzt die Kritik.

Bild: Benjamin Liss

Zwar steht das Gemeindewappen von Fischen noch ganz oben am Verwaltungsgebäude der Hörnergruppe. Den Vorsitz hat aber inzwischen der Bürgermeister von Ofterschwang übernommen. Daran wächst in der größten Gemeinde der Hörnergruppe jetzt die Kritik.

Bild: Benjamin Liss

Seit Juni steht Ofterschwangs Rathauschef Alois Ried an der Spitze der Verwaltungsgemeinschaft. Das stößt in Fischen auf Kritik. Die Hintergründe.
18.10.2020 | Stand: 06:39 Uhr

Der Wechsel verlief harmonisch: Mit nur einer Gegenstimme wurde Ofterschwangs Rathauschef Alois Ried im Juni zum neuen Vorsitzenden der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Hörnergruppe gewählt. Doch langsam wächst in Fischen der Unmut darüber, dass nicht mehr der Rathauschef der größten und zahlungskräftigsten Gemeinde an der Spitze steht – erstmals seit der Gründung der VG im Jahr 1973.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat