Diesen Artikel lesen Sie nur mit
21-Millionen-Projekt in Oberstdorf

Trotz steigender Baupreise: Schulsanierung bleibt im Kostenrahmen

Die Sanierungsarbeiten an der Grundschule Oberstdorf schreiten voran. Doch obwohl das Millionenprojekt gut im Zeitplan liegt, werden sich Schüler und Lehrer noch gedulden müssen. Erst im Oktober 2023 wird der Umbau des Gebäudes abgeschlossen sein.

Die Sanierungsarbeiten an der Grundschule Oberstdorf schreiten voran. Doch obwohl das Millionenprojekt gut im Zeitplan liegt, werden sich Schüler und Lehrer noch gedulden müssen. Erst im Oktober 2023 wird der Umbau des Gebäudes abgeschlossen sein.

Bild: Benjamin Liss

Die Sanierungsarbeiten an der Grundschule Oberstdorf schreiten voran. Doch obwohl das Millionenprojekt gut im Zeitplan liegt, werden sich Schüler und Lehrer noch gedulden müssen. Erst im Oktober 2023 wird der Umbau des Gebäudes abgeschlossen sein.

Bild: Benjamin Liss

Trotz steigender Kosten liegt das Projekt nur knapp über den kalkulierten Ausgaben. Weil schon 80 Prozent der Aufträge vergeben sind, gibt das viel Lob im Rat.
05.08.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Noch bis Oktober 2023 werden sich die Oberstdorfer Kinder gedulden müssen, bis sie wieder in „ihre“ Grundschule umziehen können. Derzeit werden sie in Container-Klassenzimmern im Fugger-Park unterrichtet, während das alte Schulgebäude für 21 Millionen Euro saniert wird. Jetzt gab es im Bauausschuss gute Nachrichten für Kinder, Lehrer und Eltern. Das Projekt bleibt im Zeitplan und im Kostenrahmen. Derzeit liegen die Kosten knapp 28.000 Euro über den im Vorfeld kalkulierten Kosten, obwohl schon 80 Prozent der Aufträge für das Projekt vergeben wurden.