Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hotelprojekt

Turm auf dem Schlossberg in Oberstaufen abgerissen

Am Montagmorgen kurz nach acht rückte der Bagger an und begann mit dem Abriss des Turms. Auf dem früheren Gelände der ehemaligen Schlossbergklinik soll ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel entstehen.

Am Montagmorgen kurz nach acht rückte der Bagger an und begann mit dem Abriss des Turms. Auf dem früheren Gelände der ehemaligen Schlossbergklinik soll ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel entstehen.

Bild: Werner Kempf

Am Montagmorgen kurz nach acht rückte der Bagger an und begann mit dem Abriss des Turms. Auf dem früheren Gelände der ehemaligen Schlossbergklinik soll ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel entstehen.

Bild: Werner Kempf

An der Baustelle reagieren Oberstaufener betroffen auf den Abbruch. Doch nicht alle sind traurig, dass das Gebäude verschwindet.
09.03.2021 | Stand: 16:00 Uhr

Am Montag kurz nach acht fährt der Bagger seinen Greifarm aus und zertrümmert das Dach des Turms. Holzbalken und Ziegel stürzen in die Tiefe. An einem rund 20 Meter hohen Kran hängt eine Stahlmatte, die vor herabfallenden Steinbrocken schützen soll. Der obere Teil des Turms der ehemaligen Schlossbergklinik in Oberstaufen verschwindet für immer. Nur die Fundamente stehen noch. In Oberstaufen hatte es wie berichtet Widerstand gegen den Abriss gegeben. Um den Sorgen der Bürger hinsichtlich der Abbrucharbeiten des Schlossberg-Turms Rechnung zu tragen, hat die Geiger Unternehmensgruppe jetzt den Dialog mit dem Heimatdienst Oberstaufen gesucht. Die neue Eigentümerin will auf dem Areal der ehemaligen Schlossbergklinik ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel bauen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat