Tödlicher Bergunfall bei Oberstdorf

31-jähriger Bergläufer stürzt am Entschenkopf 80 Meter in die Tiefe und stirbt

Blick aufs Rettenschwanger Tal mit dem Entschenkopf (rechts).

Ein 31-jähriger Bergläufer ist am Freitagnachmittag im Bereich des Entschenkopfs bei Oberstdorf tödlich verunglückt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Ein 31-jähriger Bergläufer ist am Freitagnachmittag im Bereich des Entschenkopfs bei Oberstdorf tödlich verunglückt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Der 31-Jährige befand sich bereits beim Abstieg am Entschenkopf bei Oberstdorf, als das Unglück passierte. Er konnte erst am folgenden Tag geborgen werden.
02.11.2021 | Stand: 15:52 Uhr

Ein 31-jähriger Bergläufer ist am Freitagnachmittag im Bereich des Entschenkopfs bei Oberstdorf tödlich verunglückt. Der Mann befand sich laut Polizei bereits beim Abstieg am Entschenkopf in Richtung Gängele. In einer felsigen und ausgesetzten Querung stürzte er etwa 80 Meter ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

31-jähriger Bergläufer stürzt am Entschenkopf 80 Meter in die Tiefe und stirbt

Beamte der Alpinen Einsatzgruppe bargen den 31-Jährigen mit Hilfe eines Polizeihubschraubers am darauffolgenden Tag, berichtet die Polizei. Im Einsatz befanden sich auch die Bergwacht Oberstdorf, der Rettungshubschrauber Christoph 17, das Kriseninterventionsteam der Bergwacht und des Landrettungsdienstes.

Mehr Nachrichten aus dem Oberallgäu lesen Sie hier.