Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sturzfluten bahnten sich Weg durch Straßen

So viel Regen: Unwetter in Rettenberg und Sonthofen war ein "Jahrhundertereignis"

Tag nach dem Hochwasser

„Wir konnten gar nicht so schnell reagieren, wie das Wasser gekommen ist“, sagt Markus Attia aus Wagneritz, der am Dienstag einen Keller ausräumen musste.

Bild: Benjamin Liss

„Wir konnten gar nicht so schnell reagieren, wie das Wasser gekommen ist“, sagt Markus Attia aus Wagneritz, der am Dienstag einen Keller ausräumen musste.

Bild: Benjamin Liss

So viel Niederschlag, wie am Montag rund um Sonthofen fällt, ist laut Fachleuten außergewöhnlich. Sie sprechen von einem "Jahrhundertereignis".
28.07.2021 | Stand: 07:36 Uhr

Hagel, Starkregen, Sturm, Sonnenschein, Wolken – und dann alles wieder von vorn: Das wechselhafte Wetter der vergangenen Tage wird im Allgäu erst einmal so bleiben, sagt Meteogroup-Chefmeteorologe Joachim Schug. „Die Luft ist voller Energie, da kann es immer wieder knallen.“ Die gute Nachricht: So schlimm wie am Wochenende und am Montag wird es wohl nicht mehr werden. Die schlechte: Zu Gewittern könnte es überall in der Region kommen, Tag und Nacht. Dabei sind die Schäden, die Unwetter jüngst angerichtet haben, noch gar nicht beseitigt.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar