Seit Sonntag vermisst

Vermisster Mann aus Oberstdorf ist tot - Polizei ermittelt

Der vermisste Mann aus Oberstdorf ist tot. Seit Sonntag suchte die Polizei nach dem 63-Jährigen.

Der vermisste Mann aus Oberstdorf ist tot. Seit Sonntag suchte die Polizei nach dem 63-Jährigen.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Der vermisste Mann aus Oberstdorf ist tot. Seit Sonntag suchte die Polizei nach dem 63-Jährigen.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Traurige Gewissheit am späten Dienstagabend: Der vermisste Mann aus Oberstdorf ist tot. Er wurde leblos auf einer Wiese gefunden.
Der vermisste Mann aus Oberstdorf ist tot. Seit Sonntag suchte die Polizei nach dem 63-Jährigen.
Von Allgäuer Zeitung
16.12.2020 | Stand: 21:17 Uhr

Der vermisste Bewohner des Oberstdorfer Seniorenheimes ist tot. Das bestätigte die Polizei am späten Dienstagabend. Zeugen hätten den Mann im Bereich des Oberstdorfer Ortsteils Reute nahe einer Hütte leblos auf einer Wiese liegend gefunden. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern noch an, so die Polizei weiter. Noch am Dienstag suchten mehrere Hunde der Rettungsstaffel nach dem Mann.

Seit Sonntagabend galt der 63-Jährige als vermisst. Mitarbeiter des Oberstdorfer Seniorenheimes hatten die Polizei gerufen, weil der Mann nicht auffindbar war.

Die Mitarbeiter hätten ihn gegen 14 Uhr am Nachmittag ein letztes Mal gesehen. Auch bei einer gründlichen Suche im Heim konnte er nicht gefunden werden.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst suchten mit Hubschrauber und Suchhund

Noch am Sonntagabend machten sich 70 Kräfte der Polizei, der Feuerwehr Oberstdorf und des Rettungsdienstes auf die Suche nach dem Vermissten. Obwohl auch ein Polizei-Hubschrauber mit Wärmebild-Kamera und ein Personen-Suchhund im Einsatz waren, konnte der Mann nicht gefunden werden.

Am Montag ging die Polizei "einigen Hinweisen aus der Bevölkerung" nach, sagte ein Polizeisprecher unserer Redaktion. Am Dienstagnachmittag schließlich startete eine Suchaktion mit dem Einsatz von fünf Spürhunden des BRK.

Üblicherweise werden zu Beginn der Suche von der Polizei "gänginge Anlaufpunkte" des Vermissten abgesucht. Dazu zählen Orte, an denen sich die betreffende Person schon häufiger aufgehalten hat. Das könnten beispielsweise Bekannte, Familienangehörige, Plätze oder Lokalitäten sein. Schon früh stellte sich in diesem Fall aber heraus, dass der vermisste Oberstdorfer dort nirgends zu finden war.

Auch eine Öffentlichkeitsfahndung der Polizei führte die Beamten nicht frühzeitig auf die Spur des Seniors. Nun ist es traurige Gewissheit: Der Mann konnte nicht mehr lebend gefunden werden.