Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Traditionsveranstaltung

Viehscheid im Oberallgäu: „Vielleicht gibt es einen Viehscheid mit angezogener Handbremse"

Viehscheid 2019

Beim Viehscheid in Gunzesried und auch bei den anderen Großveranstaltungen vor zwei Jahren erwarteten Tausende Besucher die Herden im Tal. Wie im vergangenen Jahr werden die Tiere auch heuer ins Tal gebracht, aber Stimmung und Trubel im Festzelt wird es auch in diesem Jahr nicht geben.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Beim Viehscheid in Gunzesried und auch bei den anderen Großveranstaltungen vor zwei Jahren erwarteten Tausende Besucher die Herden im Tal. Wie im vergangenen Jahr werden die Tiere auch heuer ins Tal gebracht, aber Stimmung und Trubel im Festzelt wird es auch in diesem Jahr nicht geben.

Bild: Ralf Lienert (Archivfoto)

Die meisten Viehscheide 2021 im Allgäu sind abgesagt. Doch es gibt Gemeinden, in denen Besucher vielleicht bei der Ankunft der Tiere dabei sein können.
10.08.2021 | Stand: 09:02 Uhr

Die Viehscheid-Saison rückt immer näher. Dann ziehen im September Hirten und Tiere von den Oberallgäuer Alpen ins Tal. Doch Viehscheide im herkömmlichen Sinne mit Halligalli und Festzeltbetrieb wird es wohl auch heuer nicht geben. Die Bauern holen das Vieh zwar ab – allerdings heimlich, still und leise. Gefeiert wird die Ankunft im familiären Kreis – jeder für sich. So, wie im vergangenen Jahr. Vor sechs Wochen hatte nur Obermaiselstein einen Festzeltbetrieb abgesagt. Inzwischen sind weitere Gemeinden hinzugekommen, manche warten immer noch ab.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar