Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Handel

Wegen Corona: Ansturm auf Rad-Geschäfte im Oberallgäu

Fahrradladen

Martin Gams beim Fahrradreparieren. In seinem Geschäft Myrtens Zweiradladen ist derzeit viel los: Neue Räder sind gefragt, aber auch Reparaturen.

Bild: Matthias Wörz

Martin Gams beim Fahrradreparieren. In seinem Geschäft Myrtens Zweiradladen ist derzeit viel los: Neue Räder sind gefragt, aber auch Reparaturen.

Bild: Matthias Wörz

E-Bikes sind derzeit stark gefragt – und auch Reparaturen. Doch nicht jeder Wunsch kann sofort erfüllt werden. Das sagen Händler.

15.06.2020 | Stand: 11:31 Uhr

Während viele andere Geschäfte noch immer über zu wenig Kundschaft klagen, müssen Fahrrad-Händler das komplette Gegenteil bewältigen. Die Läden erleben momentan einen für diese Zeit ungewöhnlichen Ansturm auf ihre Ware. Sie haben wirklich viel zu tun. Dennoch bekommt nicht jeder Kunde sofort, was er möchte. Es gibt schon mal Liefer-Engpässe und Wartezeiten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat