Hubschrauber am Jochpass

Wieder schwerer Motorrad-Unfall am Jochpass - Fahrer im Klinikum

Am Jochpass gab es einen Unfall mit einem Motorradfahrer.

Am Jochpass gab es einen Unfall mit einem Motorradfahrer.

Bild: Roland Weihrauch, dpa (Symbolbild)

Am Jochpass gab es einen Unfall mit einem Motorradfahrer.

Bild: Roland Weihrauch, dpa (Symbolbild)

Am Jochpass hat es am Donnerstag erneut einen Unfall mit einem Motorradfahrer gegeben. Der Mann kam ins Klinikum. Die Strecke war in beide Richtungen gesperrt.
02.07.2021 | Stand: 06:41 Uhr

Am Jochpass bei Bad Hindelang im Oberallgäu wurde die Polizei am Donnerstagnachmittag erneut zu einem Unfall mit einem Motorradfahrer gekommen.

Der 65-jährige Biker aus dem Saarland fuhr von Bad Hindelang kommend in Richtung Oberjoch. In einer 180-Grad-Rechtskurve kam der Mann aus noch unbekannter Ursache immer weiter nach links. Er fuhr über die Mittellinie und kollidierte im Kurvenbereich mit dem entgegenkommenden Auto eines 37-Jährigen Oberallgäuers.

Glücklicherweise traf der Motorradfahrer die Seite des Fahrzeugs. Er stürzte und touchierte in der Folge auch noch das Auto eines 29-Jährigen aus Baden-Württemberg. Laut Polizei hatte der Mann bei dem schweren Unfall Glück im Unglück und erlitt keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Er wurde zur Überprüfung ins Krankenhaus Kempten gebracht.

Jochpass-Unfall: Hubschrauber im Einsatz, Straße für eine Stunde gesperrt

Die Autofahrer und weitere Insassen wurden nicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von rund 8.000 Euro.

Der Jochpass war zur Versorgung des Verletzten, dem Bergen des verunfallten Motorrads und der Unfallaufnahme für eine Stunde in beide Richtungen gesperrt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Jochpass

Motorradfahrer stirbt nach Unfall am Jochpass

Mehr Polizei-Nachrichten aus dem Allgäu, Bayern und der Welt erhalten Sie immer aktuell hier.