Wildunfall bei Immenstadt

Ein verletztes Reh, Spanngurte auf der Straße und platte Reifen: Das ist die Bilanz eines Unfalls bei Immenstadt

Zu einem Wildunfall ist es am Montagmorgen auf der Birkenallee bei Immenstadt gekommen.

Zu einem Wildunfall ist es am Montagmorgen auf der Birkenallee bei Immenstadt gekommen.

Bild: Holger Hollemann, dpa (Symbolbild)

Zu einem Wildunfall ist es am Montagmorgen auf der Birkenallee bei Immenstadt gekommen.

Bild: Holger Hollemann, dpa (Symbolbild)

Zu einem Wildunfall ist es am Montagmorgen auf der Birkenallee bei Immenstadt gekommen. Dabei wurde ein Reh verletzt.
28.09.2021 | Stand: 12:07 Uhr

Zu einem Wildunfall ist es am Montagmorgen auf der Birkenallee bei Immenstadt gekommen. Die Polizei wurde darüber informiert, dass ein verletztes Reh auf der Straße liege. Des Weiteren würden dort mehrere Spanngurte herumliegen.

Ein verletztes Reh, Spanngurte auf der Straße und platte Reifen: Das ist die Bilanz eines Unfalls bei Immenstadt

Wie sich letztlich herausstellte, hatte ein 47-Jähriger mit einem Sprinter einer Baufirma die Birkenallee befahren. Das Reh dürfte laut Polizei vermutlich seitlich gegen den Sprinter gelaufen sein und war dabei gegen einen am Sprinter befindlichen Kasten gelaufen, in dem sich die Spanngurte befunden hatten.

Durch den Anprall öffnete sich dieser Kasten und die Spanngurte fielen auf die Fahrbahn. Zwei nachfolgende Pkw fuhren über die Gurte, wobei an beiden Fahrzeugen jeweils vorne links ein Platten entstand und es zu Beschädigungen an der Fahrzeugunterseite kam, wie die Polizei berichtet. Die Schadenshöhe wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Mehr Nachrichten aus Immenstadt erhalten Sie hier.