Oberstdorf

Workshop zum Mobilitätskonzept 2030 für Oberstdorf

Am Montag, 24. Oktober, gibt es einen Workshop zum Mobilitätskonzept 2030 im Oberstdorf Haus.

Am Montag, 24. Oktober, gibt es einen Workshop zum Mobilitätskonzept 2030 im Oberstdorf Haus.

Bild: Anton Schmid, RVA (Symbolbild)

Am Montag, 24. Oktober, gibt es einen Workshop zum Mobilitätskonzept 2030 im Oberstdorf Haus.

Bild: Anton Schmid, RVA (Symbolbild)

Oberstdorfer Bürgerinnen und Bürger sollen sich dabei einbringen, wie der Verkehrsfluss in Oberstdorf verbessert werden kann.
16.10.2022 | Stand: 18:30 Uhr

Der zweite Bürgerworkshop zum Mobilitätskonzept 2030 für Oberstdorf findet am Montag, 24. Oktober, um 17 Uhr im Oberstdorf Haus (Saal Nebelhorn) statt.

Das Projekt schreitet voran, teilt die Marktgemeinde mit. Bereits im Januar 2021 fand der erste Bürgerworkshop zu dem Konzept mit rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Pandemie-bedingt als Videokonferenz statt. Die dort gesammelten Anregungen, Wünsche und Ziele aus der Bevölkerung im Bereich Mobilität, seien maßgeblich in die Ausarbeitung der weiteren Arbeitsinhalte eingeflossen, teilt die Kommune mit. So seien in den vergangenen Monaten Detailkonzepte für die einzelnen Verkehrsarten Fuß, Rad, öffentlicher Verkehr und motorisierter Individualverkehr erarbeitet und darauf aufbauend ein umfassendes Maßnahmenprogramm erstellt worden. Dieses wurde bereits intensiv mit dem projektbegleitenden Arbeitskreis und den politischen Vertreterinnen und Vertretern im Marktgemeinderat abgestimmt. Nun soll dieses Programm mit Bürgern der Gemeinde diskutiert und fortgeschrieben werden.

Mobilitätskonzept 2030 für Oberstdorf

Beim Workshop am Montag sollen die Ergebnisse des Mobilitätskonzeptes diskutiert, verfeinert und fortgeschrieben werden. Zudem ist geplant, auch Handlungserfordernisse und Prioritäten für die weitere Umsetzung zu definieren. Ziel der Veranstaltung ist eine intensive und offene Diskussion der Planungen und Maßnahmen.

Dazu werden von den Fachplanern kurze Einführungen in die Themen vorgenommen und somit die Grundlage für die anschließenden Gruppenarbeiten gelegt. Diese stellen den zentralen Bestandteil der Veranstaltung dar und geben allen T Teilnehmern die Möglichkeit, sich ausführlich zu den Themenbereichen Öffentlicher, Kraftfahrzeugs- sowie Rad- und Fußverkehr einzubringen. Zur erforderlichen Anmeldung und bei Fragen können sich Bürger per E-Mail an bauamt@markt-oberstorf.de oder an die Telefonnummer 08322/700-7508 wenden.

Lesen Sie auch: Walser kritisieren Oberstdorfer Mobilitätskonzept

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Oberallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Oberallgäu".