Weltrekord am Großen Alpsee bei Immenstadt

Influencerinnen wollen kuriosen Rekord im Allgäu aufstellen

Julia und Stephanie Mueller bereiten sich auf den Weltrekord vor. Der findet am 20. Oktober an der Alpsee-Bergwelt bei Immenstadt statt.

Julia und Stephanie Mueller bereiten sich auf den Weltrekord vor. Der findet am 20. Oktober an der Alpsee-Bergwelt bei Immenstadt statt.

Bild: Mueller

Julia und Stephanie Mueller bereiten sich auf den Weltrekord vor. Der findet am 20. Oktober an der Alpsee-Bergwelt bei Immenstadt statt.

Bild: Mueller

Die „Squattwins“ Julia und Stephanie Mueller wollen in Immenstadt einen Weltrekord im Dauerrodeln aufstellen. Wer sind die beiden Influencerinnen?
##alternative##
Von Annika Wechs
13.10.2021 | Stand: 10:27 Uhr

Auf der Ganzjahres-Rodelbahn der Alpsee-Bergwelt in Immenstadt soll am Mittwoch, 20. Oktober, ein Weltrekord aufgestellt werden – im Dauerrodeln.

Zwölf Stunden lang wollen die Zwillinge Julia und Stephanie Mueller aus München den Alpsee-Coaster hinunterfahren und den Hügel hinauflaufen. Insgesamt wollen sie eine Rodelstrecke von 44 Kilometern zurückzulegen. Die Wegstrecke hoch zum Einstieg der Rodelbahn ist da noch nicht mitgerechnet.

Weltrekordversuch am Großen Alpsee: Die Squattwins wollens wissen

„Das Besondere dabei ist, dass der Weg nach oben zur Rodelbahn komplett zu Fuß und ohne jegliche Hilfsmittel bewältigt werden muss“, berichtet das Zwillingspaar. Also sei das Ganze keine Spaßveranstaltung, sondern vor allem eine Herausforderung an Kraft und Kondition. „Wir lieben das Gefühl, körperlich und mental über die Grenze zu gehen“, sagen die beiden.

Der Weltrekord im Dauerrodeln wäre nicht der erste der 38-Jährigen. Sie haben bereits im 24 Stunden Dauerrutschen in Steinberg am See einen Rekord aufgestellt. „Und im Lockenwickeln in einer Achterbahn im Europapark Rust“, erzählen sie. „Das Ergebnis sah sogar ganz passabel aus“.

Warum sie das tun? „Unsere Reichweite haben wir uns vor allem wegen der Weltrekorde aufgebaut“, sagen die Zwillinge. Denn die beiden sind als „Influencer“ auf sozialen Medien unterwegs. Dort kennt man sie als „Squattwins“. Der Name setzt sich aus den englischen Wörtern „Squat“ für Kniebeuge und „Twins“ für Zwillingen zusammen. Mittlerweile haben die Schwestern über 500 000 Follower auf den Plattformen Instagram und Facebook. Dort teilen sie nicht nur die Beiträge zu ihren Weltrekorden.

Dauerrodeln am Großen Alpsee bei Immenstadt Das sind die Squattwins

Lesen Sie auch
##alternative##
44 Kilometer in 12 Stunden

Dauerrodeln heute am Alpsee: Zwillinge sind „top motiviert“ für den Weltrekord

Der Sport spielt eine große Rolle in ihrem Leben. Zu Themen aus Sport, Ernährung und Muskelaufbau haben sie zudem bereits E-Books veröffentlicht. Außerdem bieten sie eine eigene Kollektion mit Sportbekleidung für Frauen, Männer und Kinder an.

Der Weltrekordversuch im Dauerrodeln am Großen Alpsee soll am Mittwoch von 8 bis 20 Uhr über die Bühne gehen. Und das wird nicht der letzte sein, den die 38-jährigen Zwillingen vorhaben: Im April nächsten Jahres ist ein Vierer-Rekord mit einem anderen Zwillingspaar geplant.

Die Regeln

Der Rekord soll im Rekord Institut für Deutschland, kurz RID, verzeichnet werden. Das RID sammelt rekordverdächtige Team- Leistungen und sportliche Höchstleistungen Einzelner aus dem deutschen Sprachraum.

Die Rekordanwärter und das RID haben zuvor die Regeln vereinbart. Folgende Regeln wurden für den Weltrekord Dauerrodeln aufgestellt:

  • Die Dauer: 12 Stunden
  • Die Herausforderung: nach oben bis zum Einstieg laufen ohne Hilfsmittel
  • Die Rodelstrecke: zurückzulegen sind mindestens 44 Kilometer.
  • Das Rodeln: Jeder Zwilling muss einen eigenen Rodelbob nutzen.

Lesen Sie auch: