Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Unterricht in Corona-Zeiten

Immer wieder neue Corona-Vorschriften in der Schule: „Alle sind nervlich ziemlich angespannt"

Für Lehrer, Schüler, Eltern und Dozenten ist der Unterricht in Corona-Zeiten manchmal eine Herausforderung.

Für Lehrer, Schüler, Eltern und Dozenten ist der Unterricht in Corona-Zeiten manchmal eine Herausforderung.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Für Lehrer, Schüler, Eltern und Dozenten ist der Unterricht in Corona-Zeiten manchmal eine Herausforderung.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ständig wechselnde Corona-Vorschriften, kaum Vorbereitungszeit: Wie ein Direktor, eine Lehrerin, ein Schüler, eine Mutter und ein Dozent die Lage beschreiben.
12.12.2020 | Stand: 12:00 Uhr

Noch sind die Schulen zwar offen, der Alltag dort hat sich in der Corona-Krise jedoch stark verändert. Immer wieder gibt es neue Vorschriften, auf die Schüler, Eltern und Lehrer sich einstellen müssen. „Jede Schulart hat andere Regeln, dazu kommen die individuellen Vorgaben an den einzelnen Schulen. Es ist kaum möglich, da den Überblick zu behalten“, fasst es der Kaufbeurer Schulleiter Christof Walter zusammen. Wie Betroffene die Situation an den Allgäuer Schulen und der Hochschule Kempten erleben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat