Fast zeitgleiche Unfälle

Transporter fährt Harley ins Heck, Autofahrer fliegt von der Straße ab

Auf der A7 kollidierten ein Transporter und ein Motorrad (r.), kurz darauf flog zwischen Ittelsburg und Dietmannsried ein Autofahrer mit seinem Wagen von der Straße ab.

Auf der A7 kollidierten ein Transporter und ein Motorrad (r.), kurz darauf flog zwischen Ittelsburg und Dietmannsried ein Autofahrer mit seinem Wagen von der Straße ab.

Bild: Ralf Lienert

Auf der A7 kollidierten ein Transporter und ein Motorrad (r.), kurz darauf flog zwischen Ittelsburg und Dietmannsried ein Autofahrer mit seinem Wagen von der Straße ab.

Bild: Ralf Lienert

Zu zwei fast zeitgleichen Verkehrsunfällen kam es am Sonntagabend rund um Ittelsburg im Unterallgäu. Einer der Crashs passierte auf der A7.
15.11.2021 | Stand: 05:11 Uhr

Beim ersten Unfall prallte auf der Autobahn A 7 ein Kleintransporter aus Italien auf eine Harley-Davidson-Maschine. Der Biker aus Leonberg war in Richtung Norden unterwegs, als ihn kurz nach der Raststätte Allgäuer Tor der Transporter ins Heck fuhr. Die schwere Maschine kam erst nach 200 Metern zum Stehen. Polizei und Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab. Der Biker kam nach Polizeiangaben mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Memmingen. Die A7 war kurzzeitig komplett gesperrt.

Dieser Transporter fuhr auf die Harley-Davidson-Maschine auf.
Dieser Transporter fuhr auf die Harley-Davidson-Maschine auf.
Bild: Ralf Lienert

Autofahrer fliegt von der Straße ab: Verbindungstraße 22 war gesperrt

Der zweite Unfall ereignete sich auf der Verbindungsstraße zwischen Ittelsburg und Dietmannsried. Kurz vor dem Weiler Eichholz hatte ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kam von der Fahrbahn ab. Sein ziemlich demoliertes Auto kam an einem Stadel zum Stehen. Die Feuerwehren Ittelsburg und Schrattenbach sicherten zusammen mit der Polizei die Unfallstelle ab und kümmerten sich um den Fahrer. Die Verbindungstraße 22 war komplett gesperrt.

Beim zweiten Unfall kam dieses Auto vor einem Stadel zum Stehen.
Beim zweiten Unfall kam dieses Auto vor einem Stadel zum Stehen.
Bild: Ralf Lienert

Lesen Sie auch: