Defekt im Kabelglasfasernetz

400 Haushalte in Kaufbeuren ohne Internet, Telefon und TV

Vodafone hat seit dem frühen Montagmorgen lokale Einschränkungen in einem Teil seines Kabelglasfasernetzes in Kaufbeuren.

Vodafone hat seit dem frühen Montagmorgen lokale Einschränkungen in einem Teil seines Kabelglasfasernetzes in Kaufbeuren.

Bild: Uwe Anspach

Vodafone hat seit dem frühen Montagmorgen lokale Einschränkungen in einem Teil seines Kabelglasfasernetzes in Kaufbeuren.

Bild: Uwe Anspach

Viele Vodafone-Kunden im Raum Kaufbeuren sind seit dem frühen Montagmorgen offline. Was sagt das Unternehmen dazu und wann wird die Störung behoben?

20.01.2021 | Stand: 14:16 Uhr

Weil er seit Montagvormittag Probleme mit seiner Internetverbindung hat, versuchte ein AZ-Leser, einen Service-Mitarbeiter seines Anbieters Vodafone zu erreichen.

Keine Hilfe erhalten

Doch ohne Erfolg – als er die Nummer der Störungs-Hotline wählte, wurde er lediglich mit einem Sprachcomputer verbunden, der ihm nicht weiterhelfen konnte.

Auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte eine Unternehmenssprecherin lokale Einschränkungen in einem Teil seines Vodafone-Kabelglasfasernetzes in Kaufbeuren. Diese bestehen seit Montag, 18. Januar, 4.55 Uhr. Betroffen sind rund 400 Haushalte mit Kabelanschluss, die vorübergehend nicht das Kabel-TV empfangen, das Breitband-Internet nutzen und im Festnetz via Kabelglasfasernetz telefonieren können.

Tiefbauarbeiten sind notwendig

Ursache sei ein Defekt an einem Hauptkabel im Erdreich. Durch diesen Kabelfehler sind Haushalte, die über den Kabelstrang versorgt werden, vorübergehend vom Vodafone-Kabelglasfasernetz abgeschnitten. Für die Behebung sind Tiefbauarbeiten notwendig. Mit umfangreichen Messungen wurde zunächst die genaue Schadstelle lokalisiert.

Noch kein Termin absehbar

Aktuell könne aber noch kein Termin genannt werden, zu dem die Arbeiten abgeschlossen sein werden.

Lesen Sie auch
Handy Feature
Illerbeuren/Kronburg

Kabel gerissen: TV-Bildschirme bleiben schwarz

„Uns ist bewusst, dass es hier nicht nur um die Wiederherstellung eines defekten Kabelstranges geht, sondern um Kunden, die Kommunikationsbedürfnisse haben und den Anschluss an das Kabelglasfasernetz benötigen“, sagte die Vodafone-Sprecherin. Man unternehme „alles Menschenmögliche“, damit die betroffenen 400 Haushalte bald wieder Kabel-TV, Breitband-Internet und Festnetz-Telefon nutzen können. Betroffene Kunden bitte man um Geduld und um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.