Nach schwerem Unfall in Kaufbeuren

"Viel Glück im Unglück": Beide Buben nur leicht verletzt und wieder zu Hause

Nachdem ein 80-Jähriger am Dienstag in Kaufbeuren zwei Kinder mit seinem Auto erfasst hatte, geht es den beiden Buben wieder gut.

Nachdem ein 80-Jähriger am Dienstag in Kaufbeuren zwei Kinder mit seinem Auto erfasst hatte, geht es den beiden Buben wieder gut.

Bild: Feuerwehr Kaufbeuren

Nachdem ein 80-Jähriger am Dienstag in Kaufbeuren zwei Kinder mit seinem Auto erfasst hatte, geht es den beiden Buben wieder gut.

Bild: Feuerwehr Kaufbeuren

Aufatmen nach dem Unfall in der Kaufbeurer Innenstadt: Beide Buben hatten offenbar einen guten Schutzengel, erklärt Familienreferent Alfred Riermeier.
15.09.2021 | Stand: 18:20 Uhr

++ Update Mittwoch 18.20 Uhr: Auch eine Betreuerin leicht verletzt

Die beiden Buben haben bei dem Unfall vor allem Prellungen an Oberkörper und Kopf erlitten. Auch eine der beiden Betreuerinnen der Gruppe wurde laut Alfred Riermeier von der Kaufbeurer Stadtverwaltung leicht verletzt, beide hätten einen Schock erlitten. Deshalb seien sie derzeit nicht an ihrer Arbeitsstelle.

Der Unfall geschah nach Angaben der Polizei an der Ausfahrt eines verkehrsberuhigten Bereichs in einer Einbahnstraße. Ein Lieferwagen musste dort an einer Engstelle halten, da weiter vorne ein weiterer Lieferwagen rangierte. Der Senior wollte rechts am stehenden Lieferwagen vorbeifahren, dort befand sich jedoch die Gruppe aus zwei Betreuerinnen und fünf Kindern einer städtischen Kinderkrippe. Der Unfallverursacher streifte zunächst den Lieferwagen und prallte dann rechts in eine Hauswand.

++ Update Mittwoch 14.50 Uhr: Familienreferent: Beide verletzten Buben wieder zu Hause

Die beiden verletzten Buben sind laut städtischem Familienreferent Alfred Riermeier inzwischen wieder zuhause und werden von ihren Eltern umsorgt. Glücklicherweise hätten die Jungen nur leichte Verletzungen erlitten.

„Es war viel Glück im Unglück“, sagt Riermeier. Die Buben waren am Dienstagvormittag wie berichtet zusammen mit drei weiteren Kindern und zwei Erzieherinnen einer städtischen Kinderkrippe in der Kaufbeurer Altstadt zu Fuß unterwegs, als der Unfall passierte. Die unverletzt gebliebenen Kinder waren am Mittwoch bereits wieder in der Kita. Dort stehen ihnen Pädagogen bei, um – falls nötig – den Schock zu verarbeiten.

Lesen Sie auch
##alternative##
Ein Mann schwer verletzt

E-Bike-Fahrer stürzt bei Überholversuch und verletzt sich schwer

„Wir beobachten die Kinder und wenn wir merken, dass da etwas nicht passt, dann wird das in der Gruppe aufgearbeitet. Dafür haben wir ja Pädagogen“, sagt Riermeier. Die Verantwortlichen stünden in Kontakt mit der Kita, den betroffenen Familien und Erzieherinnen. Zwei waren hautnah beim Unfall dabei. Eine der Frauen wurde laut Riermeier leicht verletzt, beide hätten einen Schock erlitten. Deshalb seien sie derzeit nicht in der Arbeit.

Dienstag 15.49 Uhr: 80-Jähriger will nicht warten und fährt Kita-Gruppe um: Zwei Buben verletzt

Nach Polizeiangaben musste ein Wagen verkehrsbedingt in einer Einbahnstraße warten. An diesem Fahrzeug wollte der 80-Jährige rechts vorbeifahren und beschädigte dabei zunächst das wartende Auto. Anschließend fuhr er laut Polizei in eine Gruppe mit fünf Kita-Kindern und deren Betreuerinnen, die dort zu Fuß unterwegs waren. Er erfasste zwei der Kinder frontal, eines war kurzzeitig zwischen Auto und Hauswand eingeklemmt.

Unfall in Kaufbeuren: 80-jähriger fährt zwei Buben um

Die Kinder wurden in eine Klinik gebracht, waren aber nach Polizeiangaben glücklicherweise nicht schwer verletzt. Die Polizei unterband die Weiterfahrt des 80-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme entstanden laut Polizei begründete Zweifel, ob der Senior in der Lage ist, ein Fahrzeug sicher im Straßenverkehr zu bewegen.

Um diese Frage zu klären, wird nun die Führerscheinstelle des zuständigen Landratsamtes eingeschaltet. Der genaue Unfallhergang und warum die Kindergruppe in der Altstadt unterwegs war, ist bisher laut Polizei nicht klar. Zahlreiche Rettungskräfte des Roten Kreuzes und der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren sowie ein Kriseninterventionsteam waren im Einsatz.

Lesen Sie auch: Riskantes Überholmanöver: Autofahrer verursacht Unfall auf der B16 bei Stötten

Weitere Polizeinachrichten aus Kaufbeuren erhalten Sie hier.