Advent im Allgäu

Absage wegen Corona:  Weihnachtsmarkt in der Kaufbeurer Altstadt fällt 2020 aus

Dieses Jahr wird es keinen Budenzauber am Kaufbeurer Kirchplatz geben. Wegen der Corona-Situation haben die Organisatoren den Weihnachtsmarkt abgesagt.

Dieses Jahr wird es keinen Budenzauber am Kaufbeurer Kirchplatz geben. Wegen der Corona-Situation haben die Organisatoren den Weihnachtsmarkt abgesagt.

Bild: Mathias Wild (Archiv)

Dieses Jahr wird es keinen Budenzauber am Kaufbeurer Kirchplatz geben. Wegen der Corona-Situation haben die Organisatoren den Weihnachtsmarkt abgesagt.

Bild: Mathias Wild (Archiv)

Organisatoren bedauern Absage, die aktuelle Corona-Lage lasse aber keine andere Wahl. Welche Aktionen dennoch adventliche Stimmung in die Stadt bringen sollen.
04.11.2020 | Stand: 15:02 Uhr

Wegen der steigenden Corona-Zahlen findet der Weihnachtsmarkt am Kaufbeurer Kirchplatz 2020 nicht statt. „Wir sind alle sehr enttäuscht, den diesjährigen Weihnachtsmarkt absagen zu müssen, können aber unter den aktuellen Gegebenheiten die Verantwortung für eine Durchführung nicht übernehmen", sagt Ulf Jäkel, Erster Vorsitzender des Kaufbeurer Tourismus- und Stadtmarketingvereins.

Noch im September hatten die Organisatoren darauf gehofft, den Weihnachtsmarkt in ungewohnter Form veranstalten zu können: entzerrt, mit Buden in der Fußgängerzone und in der Kaiser-Max-Straße. Andere Märkte, wie der Nikolausmarkt in Neugablonz oder der mittelalterliche Weihnachtsmarkt am Fünfknopfturm, waren da schon abgesagt.

Diese traditionellen Aktionen sollen trotzdem stattfinden

Auch wenn die geschmückten Buden und der Glühweinduft auf dem Kirchplatz fehlen werden, wird es einige adventliche Traditionen trotzdem geben: Das Zollhäuschen wird sich Ende November wieder in ein „Knusperhaus“ verwandeln.

Und auch der Kaufbeurer Weihnachtsweg findet vom 27. November bis zum 6. Januar statt. Dabei schmücken Schulen und Kindertagesstätten 20 Schaufenster in der gesamten Innenstadt. Weitere Aktionen wie der Besuch des Nikolaus mit seinen Engeln in der Innenstadt seien weiterhin in Planung.