Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ringer-Sternstunde

Als der TSV Westendorf einen legendären Aufstieg schaffte

Thomas Stechele bezeichnet den Bayernliga-Aufstieg des TSV Westendorf im Jahr 1989 als „positiven Knackpunkt in der Vereinsgeschichte.“ Die Ordner mit Zeitungsausschnitten aus der glanzvollen Ringer-Geschichte des TSV zeigt der 54-Jährige auch gern seinen Kindern.

Thomas Stechele bezeichnet den Bayernliga-Aufstieg des TSV Westendorf im Jahr 1989 als „positiven Knackpunkt in der Vereinsgeschichte.“ Die Ordner mit Zeitungsausschnitten aus der glanzvollen Ringer-Geschichte des TSV zeigt der 54-Jährige auch gern seinen Kindern.

Bild: Mathias Wild

Thomas Stechele bezeichnet den Bayernliga-Aufstieg des TSV Westendorf im Jahr 1989 als „positiven Knackpunkt in der Vereinsgeschichte.“ Die Ordner mit Zeitungsausschnitten aus der glanzvollen Ringer-Geschichte des TSV zeigt der 54-Jährige auch gern seinen Kindern.

Bild: Mathias Wild

Der Bayernliga-Aufstieg 1989 war für Westendorf der erste große Erfolg der Vereinsgeschichte. Thomas Stechele war dabei - und ist heute noch fasziniert.
16.12.2020 | Stand: 10:00 Uhr

Sternstunden – in jeder Sportart und in jedem Verein gibt es sie. Es handelt sich oft um sensationelle Siege, große Aufstiege, aufopferungsvolle Wettkämpfe, heroische Einzelleistungen – mitunter sind es auch Duelle gegen übermächtige Gegner, die nicht mit einem sportlichen Erfolg enden, aber aufgrund der besonderen Umstände im Gedächtnis bleiben. In einer kleinen Serie erinnern sich ehemalige und aktive Sportler aus der Region an ihre persönliche Sternstunde.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat