Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Im Strudel der Gesetzesverstöße

„Ich war nur noch panisch“- Kaufbeurer fährt ohne Führerschein, verursacht Karambolage und flüchtet

In einen regelrechten Strudel von Gesetzesverstößen geriet ein 21-Jähriger, der sich nun vor dem Kaufbeurer Jugendschöffengericht zu verantworten hatte.

In einen regelrechten Strudel von Gesetzesverstößen geriet ein 21-Jähriger, der sich nun vor dem Kaufbeurer Jugendschöffengericht zu verantworten hatte.

Bild: Mathias Wild

In einen regelrechten Strudel von Gesetzesverstößen geriet ein 21-Jähriger, der sich nun vor dem Kaufbeurer Jugendschöffengericht zu verantworten hatte.

Bild: Mathias Wild

Ein Mann fährt ohne Führerschein zur Ableistung seiner Sozialstunden und baut einen Unfall. Eine Frau wird verletzt, der Fahrer flüchtet. Jetzt fiel das Urteil.
##alternative##
Von Elisa Hanusch
29.09.2021 | Stand: 04:00 Uhr

Es war ein regelrechter Strudel der Gesetzesverstöße, wegen dem sich ein 21-Jähriger vor dem Kaufbeurer Jugendschöffengericht zu verantworten hatte. Der junge Mann räumte alle ihm vorgeworfenen Taten ein und wurde unter anderem zu einem dreiwöchigen Dauerarrest verurteilt. Anlass für die Verhandlung war ein Vorfall im April dieses Jahres.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar