Ausstellungen

Auch die Gastgeber haben viel zu feiern

Am Ende füllten die Gastgeber die Bühne im Haus St. Martin. Nachdem die Mitglieder des Arbeitskreises Fotografie (AKF) der Kaufbeurer Volkshochschule zuvor emsig dafür gesorgt hatten, dass der Verbandstag des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) und die Siegerehrung der Deutschen Fotomeisterschaft reibungslos über die Bühne gegangen sind, durften die Wertachstädter Fotografen auch ein bisschen genießen. Sie feierten ihren Titel als Deutscher Fotoclubmeister 2019. Moderatorin Susanne Seiffert hatte zudem Platz sechs bei der Einzelwertung geholt, ihr AKF-Kollege Peter Ernszt wurde mit einer Medaille ausgezeichnet, ebenso Roland Seichter vom Fotoclub Kaufbeuren, der anderen fotografischen Vereinigung in der Wertachstadt.

##alternative##
Von Martin Frei
15.09.2019 | Stand: 15:23 Uhr

Nachdem die Urteile der vom DVF gestellten Jury schon seit Längerem bekannt waren(wir berichteten), hielt sich die Spannung bei der Siegerehrung zwar in Grenzen. Die Atmosphäre im fast voll besetzten Saal des Hauses St. Martin war aber trotzdem eine besondere. Denn aus ganz Deutschland waren die Preisträger nach Kaufbeuren gereist, um ihre Auszeichnungen entgegenzunehmen. So auch der Deutsche Fotomeister Holger Bücker aus Hannover. Etwa näher hatten es da die Fotofreunde Wiggensbach, bei denen Michael Müller (Medaille) und Hartmut Faustmann (Urkunde) erfolgreich waren.

Für eine ansprechende und kurzweilige Siegerehrung sorgten auch die humorvollen Moderationen und die professionellen Einspieler an der Leinwand auf der Bühne – bis hin zu „Hells Bells“ von AC/DC bei der Ehrung Bückers, dessen Spezialität die Konzertfotografie ist. Damit die Gäste auch den Veranstaltungsort entdecken konnten, hatte der AKF eine Stadtführung und Rundgänge durch die Ausstellung mit den prämierten Bildern im Stadtmuseum organisiert, die rege angenommen wurden.

DVF-Präsident Wolfgang Rau lobte denn auch die „hervorragende“ Arbeit des AKF bei der Organisation und überreichte der Vereinigung die Verdienstmedaille seines Verbandes in Gold. Eine solche erhielt auch Roland Hank vom AKF für seinen besonderen Einsatz.

„Wir feiern heute Abend noch g’scheid – und das ist beim AKF keine leere Drohung“, ließ Moderatorin Seiffert die Gäste am Ende der Siegerehrung wissen. Ort der Festlichkeit war dann wenige Stunden später das Kloster Irsee, wo ein Gala-Abend auf Gäste und Gastgeber wartete. Doch auch bei der ausgelassenen Party blieb das Hauptthema des Wochenendes präsent. Stargast war der Kaufbeurer Profifotograf Christoph Jorda, der mitreißend von seiner Arbeit und seinen dokumentarischen Projekten berichtete.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.