Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wochenmarkt Kaufbeuren

Auf dem Kaufbeurer Wochenmarkt gibt es jetzt Flammkuchen aus dem Foodtruck

Dahoam Wochenmarkt

Judith und Arthur Wachter betreiben das Café „Dahoam“ in der Ludwigstraße. Jetzt verkaufen die Gastronomen auch Getränke und Speisen auf dem Kaufbeurer Wochenmarkt, ihr Foodtruck steht neben dem Weberhaus.

Bild: Harald Langer

Judith und Arthur Wachter betreiben das Café „Dahoam“ in der Ludwigstraße. Jetzt verkaufen die Gastronomen auch Getränke und Speisen auf dem Kaufbeurer Wochenmarkt, ihr Foodtruck steht neben dem Weberhaus.

Bild: Harald Langer

Früher waren Judith und Arthur Wachter mit einer mobilen Cocktailbar unterwegs, jetzt sind sie mit ihrem Café „Dahoam“ auf dem Kaufbeurer Wochenmarkt vertreten.
06.06.2021 | Stand: 19:49 Uhr

Ein alter VW–Bus, aus dem Cocktails serviert werden, mit einer Bar, die aus den USA stammt. Was heute wohl auf jedem Streetfood-Markt ein Hingucker wäre, stieß vor über 20 Jahren noch auf verhaltenes Interesse. „Wir waren zehn Jahre zu früh dran“, sagt Judith Wachter. Sie und ihr Mann Arthur arbeiteten schon in Augsburg als Gastronomen, später in Heidelberg, Mannheim und Hannover. Mittlerweile ist das Paar mit Sohn Luca in Kaufbeuren angekommen, im dritten Jahr betreibt die Familie das Café „Dahoam“ in der Ludwigstraße – und ist seit Kurzem auch mit einem Foodtruck auf dem Kaufbeurer Wochenmarkt vertreten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat